Samstag, 22. Juli 2017

Fall Möbius - Jo Conrad angeklagt

Gastbeitrag von EMZ

Lange ist es her, dass ich mich hier mit dem Fall Antonya beschäftigt habe, bei dem es um eine angebliche Verschwörung von Gerichten, Jugendämtern und Heimbetreibern ging. Zwischenzeitlich gab es einen weiteren Fall der Familie Möbius, den ich nicht verfolgt habe. Mittlerweile ist im Rahmen dieser Angelegenheit allerdings kein geringerer als mein Busenfeind Jo Conrad angeklagt worden, weshalb ich hier mal was dazu schreiben sollte - oder besser "schreiben lassen", denn es ist ja Sommerpause ;-) Vielen Dank an EMZ, die mir erlaubt hat, folgende Zusammenfassung der Kulturstudio-Sendung vom 20.7.2017 zu veröffentlichen!




Wo fängt man da bloß an, war doch die gestrige zweistündige Video-Konferenzschaltung eines gewissen Kulturstudios mit den beiden Angeklagten pickepackevoll mit hochinteressanten Informationen zum anstehenden Prozess in Wittmund.

Wie beide verrieten, werden sie sich nicht anwaltschaftlich vertreten lassen. Da Anwälte ja doch nur das sagen, was ihnen von den Angeklagten vorgegeben wird, meinte Jo, könne man sich genausogut auch selbst verteidigen und Angela machte aus ihrem Herzen keine Mördergrube, wie sie neuerdings die Verteidigungsstrategie ihres einst hochgelobten Anwalts beurteilt.

Ich sehe da noch einen weiteren Aspekt, aus dem sich ein Verzicht auf anwaltschaftliche Beratung geradezu zwingend ergibt. So, wie uns die beiden Angeklagten ihre Vorstellungen einer Verteidigungsstrategie darlegen, wird da kein Anwalt mitspielen.

Als den Beiden kürzlich die Anklage ins Haus flatterte, hat es sie kalt erwischt, sie hatten sich im Vorfeld anscheinend noch nicht mal den Hauch einer Verteidigungsstrategie zurechtgelegt.  Man wähnte sich auf der sicheren Seite, wie die erstaunte Frage "was haben die denn zwei Jahre lang gemacht" zeigt und kam gar nicht auf die Idee, dass der lange Zeitraum nicht einem 'im Sande verlaufen' zuzuordnen ist, sondern gründlichsten Ermittlungen, wie es aussieht.

Nun gilt es, den Prozess am 10.08.2017, wenn nicht zu verhindern, so doch erst mal hinauszuschieben. Die Strategie hierfür basiert auf zwei Säulen:

  • Da haben wir einmal die Befangenheitsanträge beider Angeklagter gegen den Richter, basierend auf seinen Informationen an die Presse, die eine Vorverurteilung darstellen. Darüber muss dann erst noch entschieden werden und "Bis dahin muss das Verfahren ruhen" , verkündet man hoffnungsvoll, jedoch bar jeglicher Ahnung, wie lang so eine Ablehnung dauert. 
  • Des weiteren hieß es "Die Verhandlung darf erst mit D. als Zeugen stattfinden", und wenn das  aufgrund seines Gesundheitszustandes (Traumatisierung) bis jetzt noch nicht möglich ist, dann muss mit dem Prozess eben so lange gewartet werden, bis er irgendwann vernommen werden kann, meint Angela selbstbewusst. 


Während man sich bei Angela ansatzweise vorstellen könnte, welche Handlungen  ihr vorgeworfen werden, bei Jos Taten verhält es sich da schwieriger, der hält sich bedeckt und erwähnte dahingehend angesprochen eine DGfB (Deutsche Gesellschaft für Bürgerrechte) und äußert sein Unverständnis, warum selbige Gesellschaft nicht angeklagt wurde. Da wird bei Antonya als Sprecherin selbiger Gesellschaft bestimmt Freude aufkommen.

Beim Blick in die Kommentare traute ich fast meinen Augen nicht, erspähte ich doch dort Olivier K., einstmals ein Großer im Bereich Kindesentzug, der vier Jahre und zwei Monate in Mailand  "Urlaub" machen durfte. Unseren eher provinziell agierenden Angeklagten wird jedoch eine vergleichbare Medienpräsenz versagt bleiben, auch wenn Angela meinte, ihr Anliegen in großem Stil publik machen zu müssen. Für den 'Spiegel' langt es dann halt doch nicht.





Zum Fall Oliver K.:

Mittwoch, 19. Juli 2017

Udo Ulfkotte wurde umgebracht?

Das behauptet jedenfalls die "besorgte Bürgerin" Goerkel, die den ganz großen Durchblick besitzt, seit sie seine Bücher gelesen hat - *augenverdreh* - . Ein paar Minuten ganz normalen Wahnsinns, den ich gestern bei einem spontanen Hangout erlebte, sozusagen als Sommerpausen-Notprogramm... Ich wollte immer mal wissen, was das für Leute sind, die ernsthaft Ulfkotte lesen. Jetzt weiß ich es ;-) Hört Euch die beiden wild gewordenen Hausfrauen mal an...


Der Goerkel-HO


Ab [0:55:13] beginnt die Diskussion über den verstorbenen Udo Ulfkotte.

Bei [1:17:06] sage ich abfällig, dass Ulfkotte nur von Verschwörungstheoretikern ernst genommen werde. Über diese mache ich mich lustig, weil sie an Chemtrails glauben. Böse Falle: Völlig unerwartet stellt sich heraus, dass meine beiden Gespielinnen ernsthaft der Chemtrail-Verschwörungstheorie anhängen o.O - Mir fehlen kurz die Worte! OK, jetzt ist klar, dass ich es mit komplett Verwirrten zu tun habe. Eine ernste Diskussion macht wohl keinen Sinn. Also Blödel-Modus an [1:18:37]:


"Niels Bohr, der Erfinder der Bohrmaschine, der sagte damals,
es gäbe keine Chemtrails. Das war aber schon vor über 100 Jahren."
 



An der Stelle hatte ich erwartet - hoffentlich - aus dem HO geschmissen zu werden. Und es kam auch die prompte Antwort: "Ist ja wohl nicht Dein Ernst, oder?"

OK, dachte ich, jetzt ist allen klar, dass ich absichtlich Unsinn rede: Entweder kommt jetzt, dass Niels Bohr natürlich nicht der Erfinder der Bohrmaschine ist, oder halt, dass er niemals Aussagen zu Chemtrails gemacht hat. Aber nein: Man macht einen ernsthaften Versuch, meine Trollerei zu widerlegen mit dem Argument, dass es vor 100 Jahren doch kaum Flugverkehr gegeben hätte o.O - Oh Mann!

Bei [1:20:55] wird dann noch darüber diskutiert, wie der Link zur Teilnahme am HO zu mir gekommen sei und man behauptet, dass dabei unethische Machenschaften im Spiel gewesen wären. How dare you...

Noch 2 Bonus-Links ins Video:
  • Meine Bescheidenheit verbietet mir, diesen Zeitstempel zu bringen [0:44:27], wo mich jemand von den Riotburnz-Interviews kannte.
  • Thema Flüchtlinge: [1:37:50]

Nachtrag:

Freitag, 14. Juli 2017

Der goldene Aluhut - Samstag Stratosphärensondenstart

+++ Hinweis: Aufgrund eines technischen Defekts muss der Start auf einen neuen Termin verschoben werden +++

Ich muss sagen, die Aktionen vom Aluhut finde ich richtig gut! Morgen werden wir endlich wissen, ob die Flacherdler Recht hatten, oder wir. Unterdessen ist Toni-Mahonis Wattenmeer-Distanzexperiment zum Beweis der flachen Erde schon lange eingeschlafen...


Flat Earth-Challenge: der Start der Stratosphärensonde


Aktuelle Informationen findet Ihr auf der Facebook-Seite vom Goldenen Aluhut.

Donnerstag, 6. Juli 2017

Beamtendumm disst Caesar Lucullus

Sorry für das Thema, aber in der Sommerpause ist das erlaubt ;-)

Beamtendumm schreibt auf seinem kaum bekannten Blog über den Gastartikel von bbp:
"Man kann ja über die schauspielerische Leistung von Cäsar durchaus geteilter Meinung sein, deshalb will ich mich dazu auch gar nicht besonders äußern..."
Quelle: Beamtendumm

Wer solche "Freunde" hat, braucht keine Feinde mehr ;-)

Quelle: Beamtendumm Förderverein
Quelle: Caesar-Bochum-Blog

Ich kann auch nicht verstehen, wie Beamtendumm auf so eine Aussage kommt und die schauspielerische Leistung seines Freundes nicht würdigen will. Ich denke mal, dass ihm einfach der intellektuelle Zugang zur Schauspielkunst fehlt. Bildet Euch selber eine Meinung:

Freitag, 30. Juni 2017

Caesar Lucullus - Caesar... ausgezeichnet!

Es gibt ein paar Dinge, die sind pfui-bah, unter Niveau und eigentlich nicht unser Thema. Und dazu zählt sicher die Beschäftigung mit Beamtendumm und seinem Kumpel Caesar Lucullus. Denn beide sind weder Esos noch VTler, sondern lediglich Querulanten und Nervensägen, die nur zufällig in unser Visier gerieten. "Beifang" sozusagen ;-) 

Aber es ist gerade Sommerpause (hatte ich das schon erwähnt?), da ist es OK, auch diesen Leuten mit konstruktiver Kritik unter die Arme zu greifen! Wie bekannt hält sich Caesar für einen Justiz- und Restaurant-Kritiker (interessante Kombination), neuerdings sogar für einen Fernsehstar! Seinen Blog hat er schon ein paar Jahre. seit kurzem betreibt er auch einen eigenen Youtube-Kanal, den ich gegebenenfalls weiter journalistisch begleiten möchte. 


Seine Lebensgeschichte... Tut Euch am besten nur den zwanghaft-originell-sein wollenden Anfang und das selbst gezimmerte Intro an. Freunde des unfreiwilliger Humors kommen auf ihre Kosten


Langatmige Anekdoten über Justizirrtümer. Auch hier kann man sich am besten nur kurz den Anfang anschauen für das schnelle Fremdschäm-Gefühl. Bei [1:00:20] werde ich sogar erwähnt. Ein weiterer zufriedener Kunde ;-)



Jetzt hat ein Szene-Urgestein, welches diesmal unter dem Namen "bbp" erschien, mal einen sehr treffenden und humorvollen Kommentar zu Caesar geschrieben. Viel Spaß:



Caesar... ausgezeichnet!

Gastbeitrag von bbp
Ich mag seine Restaurant-Kritiken.

Zum Essen schreibt er zwar nie viel, die Aufzählung der Speisekarte muss genügen. Alles ist eh "ausgezeichnet". Nicht mal die branchenüblichen Phrasen wie "tolle Konsistenz""mit Liebe gekocht" oder "genau auf den Punkt" finden bei ihm Verwendung. Kritik nie. Die Region ist überschaubar, man will sichs nicht verderben. Die Hoffnung, im Gegenzug für eine "ausgezeichnete" Kritik eingeladen zu werden, ist vielleicht auch noch lebendig.

Besonders mag ich die Beschreibungen wie "Um 19.30 Uhr ging ich von zu Hause los bis zur Bushaltestelle an der Königsallee und fuhr von dort aus um 19.56 Uhr mit dem Bus CE31 bis zur Wasserburg Kemnade, wo ich um ca. 20.13 Uhr eintraf." - Solche Zeilen liest man im "Feinschmecker" nicht, und das hat gute Gründe.

Auch sein Betteln, endlich wahrzunehmen, dass er dicht vor dem Durchbruch als Schauspieler steht, ist wundervoll - wie sollte man es auch sonst mitbekommen?

"...hatte ich auch wieder einige Zusagen für Rollen für diverse TV-Sendungen in der nächsten Zeit, z.B. „Klinik am Südring“ und „Betty´s Diagnose“. Es läuft also. Die Folgen von „Köln 50667“ in denen ich mitwirke, werden übrigens auch gerade ausgestrahlt."

Das klingt nach einem vielbeschäftigten Komparsen für billige Schrott-Serien, die Teenagern ihre Lebenszeit klauen und als Ablenkung zwischen Werbeblöcken versendet werden.

Ich finde Caesar sehr lesenswert. Ein leeres Leben eines sich maßlos überschätzenden Zeitvertreibers, der irgendetwas sein will, was er nicht ist. Noch ist nicht klar, ob Schauspieler oder Volksaufklärer oder der Deal endlich klappt, sich bis ans Lebensende in der Region gratis vollzufressen für ein "ausgezeichnet" in einer Internet-Restaurant-Kritik, bei der man regelmäßig mehr über die Busfahrpläne der Region erfährt als übers Essen (was aber interessant ist). Und es ist, lieber Niederrheiner, absolut glaubwürdig!

Wahrscheinlich fährt der Lucullus mehrgleisig, bis eine dieser Karrieren durchschlägt. Da das nie passieren wird, wird wohl über die Jahre mehr und mehr dazu kommen. Immer mit neuen Misserfolgen von den alten Misserfolgen ablenken, immer in Bewegung aber nie irgendwo ankommen. Letztlich: auf den Tod warten. "Diversifizierung der eigenen Lebenspläne" nennt man das in gewissen Kreisen, und es wird nicht empfohlen.

...und kaum jemand schildert so ehrlich (wenn auch unbewusst) die Differenz zwischen Eigen- und Fremdwahrnehmung, schildert, wie er - der kultivierte, gebildete Genießer, für den er sich hält, nicht immer als solcher erkannt wird:

"Ab 16.00 Uhr spielte dann die Musik durch einen DJ zum Tanzen auf. Ich hätte sehr gerne auch mal getanzt. Aber leider wurde mir das verwehrt, zum Teil sogar auf höchst unverschämte Weise. Es waren ohnehin sehr wenig jüngere Frauen bzw. Frauen in meinem Alter da, die ich fragen konnte. Diese habe ich dann nacheinander höflich gefragt, ob sie mit mir tanzen möchten. Als Antwort kam aber immer nur ein wenig freundliches und genervtes „Nein!“. Das Schlimmste aber war, dass - und das geschah mehrmals! - anstelle der von mir angesprochenen Frau irgendein Kerl antwortete und mir das Tanzen mit dieser Frau ganz pampig verweigerte. Zum Beispiel legte einer schützend den Arm um eine Frau, bevor diese mir antworten konnte, und brüllte: „Auf gar keinen Fall!“ 
Mir wurde klargemacht, ich solle sie nicht belästigen! 
Was haben diese Kerle sich eigentlich gedacht? Was wurde mir unterstellt? Muss ich mir ein solch unverschämtes und asoziales Verhalten überhaupt gefallen lassen? Das hat den Genuss dieses Festes für mich jedenfalls sehr negativ beeinträchtigt"

Doch, doch - wenn Caesar dermaßen zur Höchstform aufläuft, finde ich das "ausgezeichnet"! Was wir alles durchs Inet gelernt haben: Narzissmus ist die neue Volkskrankheit.

Freitag, 23. Juni 2017

Neues Video von Jessie Marsson aufgetaucht

Jessie Marsson, der legendäre Gründer des "Fürstentums Germania", war seit 2012 komplett von der öffentlichen Bühne verschwunden. Nun taucht ein Video auf, welches 2016 gedreht wurde, das man aber seltsamer Weise erst vor einer Woche auf YT eingestellt hat. Danke an meinen Psiram-Kontakt für den Fund.

Mittwoch, 21. Juni 2017

AlexxTV: Niederrheiner Diss track ft. Sunken Sounds (Satire/Parodie)

Heute wurde mir ein Spaß-Video zur Veröffentlichung angeboten. Eine Art musikalische Zusammenfassung zum Hate-Video von AlexxTV über mich. Ich habe drüber nachgedacht, ob ich das hier präsentieren soll oder die Sache ignorieren. Und was soll ich sagen: Ich muss mich in der Affäre ja nun wirklich nicht verstecken! Außerdem herrscht das Sommerloch, da kann man sowas ruhig mal bringen. Und es sind ja noch ein paar Fragen offen, an die ich bei dieser Gelegenheit erinnere. 

Ein Rufmordversuch, der nach hinten losging...

Am Besten gefällt mir die Stelle über mich: "...und plapperte über vertrauliche Informationen."

Mann, Alex, was Du in dem Video gebracht hast, sind hauptsächlich Sachen aus einem streng (!) vertraulichen internen Forum gewesen! Ich kann nicht mehr ;-DDD Und nochmal zum Verständnis: Diese Informationen aus dem streng vertraulichen Forenbereich waren dort schon falsch oder zumindest verdreht dargestellt, dazu gibt es demnächst noch eine Klarstellung!

Hier ein paar offene Fragen:
  1. Wer hat Dir diese Informationen aus dem streng vertraulichen Bereich gegeben?
  2. Wer wollte mich angeblichem wegen Belästigung anzeigen, hätte dies aber nur nicht gemacht, damit ich nicht  an die Daten der Person heran käme? Hast Du Beispiele für die angeblichen Belästigungen?
  3. Das mit den angeblich 50 befragten Personen war eine offensichtliche Erfindung, das sagen sogar die Leute aus dem SSL-TS. Wer hat sich das ausgedacht?
  4. Wer hat sich das mit dem angeblichen Kinder-Mobbing durch mich ausgedacht? Du selber, oder hat Dir das jemand erzählt?
Anmerkung: Ich persönlich finde übrigens nicht, dass die Bilder der Kochvideos schlecht aussehen, diese Kritik im Video teile ich nicht.

Dienstag, 13. Juni 2017

NWO-Teamspeak-Stammtisch am Freitag, 16.6.2017, ab 21 Uhr

Themen

  • Ich denke, wir fangen mit dem Wetter an und schauen dann mal, was sich ergibt!
  • Was Euch sonst noch so einfällt...
  • Langweilig wird es sicher nicht, notfalls sprechen wir im Sommerloch über dieses "Real Life", was es irgendwo da draußen geben soll!



TS-Server: "nwo-forum.com"
Anleitung für Neue

Montag, 12. Juni 2017

Weizengrassaft

So, da hab ich mir mal 'nen Smoothie besorgt, so wie er auch im KRD beliebt war - und was stelle ich fest: Da ist WEIZENGRAS drin. Da klingelt es, oder? WEIZENGRAS ! Das gab doch irgendwie mythische Superkräfte. Leider hat Mario seine alten Videos inzwischen vom Kanal gelöscht, so dass ich da nicht mehr nachschauen kann.

Darum mal die Frage: Was für Wirkungen hat Weizengrassaft nach Mario?



Im Kanal "heinzhaubitze" habe ich noch ein historisches Schätzchen von 2013 gefunden. Er stellt aber nur das Pulver vor und beschreibt leider nicht die phänomenalen, geradezu wunderwirkenden gesundheitlichen Effekte:

Quelle: heinzhaubitze

Donnerstag, 8. Juni 2017

Kulturstudio - Boris Lauxtermann erzählt Unsinn über die GWUP

Mein spezieller Freund Boris Lauxtermann hat wieder mal Unsinn erzählt. Folgende großkotzige und völlig lächerliche Aussage tätigte er in einer Sendung des Kulturstudios über die Skeptiker der GWUP:


"Es sind nicht alle von Grund auf schlecht und nicht alle völlig dogmatisch. Manchen fehlen einfach Informationen"


Ich kann nicht mehr! Ausgerechnet der MMS-Schwurbler erzählt hier, dass anderen Informationen fehlen. Was haben wir gelacht! - Aber natürlich ist vor allem die Hauptaussage unwahr, darum hier diese Richtigstellung von Seiten der GWUP:


Dienstag, 6. Juni 2017

Kulturstudio - Interview mit Markus Fiedler "Zensur & Organisierte Manipulation"

Am 11.5.2017 gab es ein dreistündiges Interview mit Markus Fiedler unter dem Titel "Zensur & Organisierte Manipulation". Drei Stunden tut sich so ein Video niemand an, selbst ich nicht. Aber ich bin mal an alle Stellen reingeskippt und habe rein subjektiv ein paar Pointer ins Video gesetzt. Es ist teilweise ganz witzig, was die sich über die Skeptiker zusammenreimen und vor allem, was sie alles anstellen wollen, um Psiram zu enttarnen ;-)



Weitere Links zu Markus Fiedler:

Donnerstag, 1. Juni 2017

Meine verwirrten Freunde - Was tun, wenn im Familien- und Bekanntenkreis Verschwörungstheorien populär werden?

Leute mit VTlern im eigenen Familien- und Freundeskreis haben echte Probleme, da sie diesen Verwirrten nicht so einfach aus dem Weg gehen können. Gleichzeitig gibt es dazu nicht viel Informationsmaterial. Hier mal 2 aktuelle Links, ein Artikel und ein Podcast, zum Thema:



Aus der Beschreibung des Podcasts:
"Was tun, wenn der Vater den Reichsbürgern anhängt? Die Freundin mit Ken Jebsen sympathisiert? Der Schwager AfD wählt? Hörer erzählen, wie Politik ihre Familien und Freundschaften spaltet - in der neuen Folge unseres "Stimmenfang"-Podcasts."

Weitere Ratschläge für den Umgang mit Reichsbürgern im Freundes- und Familienkreis gibt es im Reichsbürger-Leifaden vom Goldenen Aluhut.

Mittwoch, 31. Mai 2017

Quer-Denken.TV - Ungeimpfte Kinder sind gesünder?

Impfgegner, die Querulanten der Medizin, haben angeblich eine neue "wissenschaftliche Studie", mit der die Nachteile des Impfens aufgezeigt werden sollen. Diese geht gerade in der Verwirrtenszene um. Meine Lieblingsautorin aus dem Michael-Vogt-Universum, Niki Vogt, hat das natürlich sofort aufgegriffen. "Die Beweise verdichten sich, daß Impfen keine gute Sache ist", wie sie schreibt.


In der Studie hätte man geimpfte mit ungeimpften Kindern verglichen, wobei man nur Homeschooling-Kinder untersucht hätte. Das Ergebnis war, dass ungeimpfte Kinder angeblich um Größenordnungen weniger an bestimmten Krankheiten litten. Wie immer bei Niki-Vogt-Artikeln ist da natürlich irgendwo der Hund begraben ;-)

Ich habe ja Sommerpause, darum mache ich es kurz: Wenn man sich den Abstract durchliest, stellt man fest, dass es sich gar nicht um eine Studie handelt, sondern lediglich um eine Umfrage! Noch dazu eine anonyme Online-Umfrage! Das sind doch echte Komiker, die Impfgegner! ;-) Wenn man dann noch weiß, dass Homeschooling-Anhänger auch in den USA tendeziell Impfkritisch eingestellt sind, kann man sich ungefähr den Wert dieser Erhebung vorstellen...

Fazit

Wissenschaftlicher Wert gleich Null! Querdenken.TV, wie wir es kennen ;-)


Sonntag, 28. Mai 2017

Falsche Gerüchte auf dem Sonnenstaatland TeamSpeak-Server

Ich war heute mal auf dem SSL-TS...

Die Leute dort leben mittlerweile in einer völlig eigenen Filterblase, insbesondere in Bezug auf mich. Heute wurde mir u.A. Folgendes vorgeworfen:

  • Ich hätte die SSL-Leaks-Aktion gefährdet, weil ich im Knakki-Hangout gesagt hätte, die Leaks seien Fake. Das hätte Rüdi glauben können. - Ähm.. von einem Agenten des Systems würde man doch genau das erwarten, dass er Leaks, die das System kompromittieren könnten, als falsch bezeichnet. Und genau so hat Rüdi (und auch Knakki sowie sämtliche Teilnehmer des HO) das auch gesehen. Von daher ist dieser Vorwurf offensichtlich Unsinn.
  • Ich wäre aus dem SSL-Forum gebannt worden, weil ich leichtfertig mit internen Informationen umgegangen wäre. Ohne jetzt auf Details einzugehen, war der Grund ein völlig anderer.
  • Die 3 Leute, die in meinen Gruppen gebannt wurden, weil sie den NWO-Chat sabotiert haben, hätten zuvor über einen längeren Zeitraum versucht, darüber mit mir zu reden, bevor sie zur Tat schritten. - Da würde ich gerne mal die entsprechenden Chat-Protokolle sehen. Das ist nachweisbar Unsinn.

In der jüngeren Vergangenheit wurde beispielsweise noch Folgendes im SSL-TS über mich Verbreitet :
  • Ich hätte eine Person auf Twitter gestalked. Realität ist: Ich habe der Person EINE einzige harmlose Nachricht geschrieben, sachlich, ohne Aggression, Anzüglichkeiten oder sonst Kritikwürdigem. Das kann nun beim besten Willen kein Stalking gewesen sein.
  • Ich hätte, als ich noch im Sonnenstaatland aktiv war, nicht mit Macht und Verantwortung umgehen können. - Da warte ich bis heute noch auf ein Beispiel. Da wäre ich selber neugierig, was das denn gewesen sein soll. Da reden Leute ohne Arme über Kekse ;-)

Nun bin ich ja abgebrüht und nicht gerade schüchtern. Und dass oft Blödsinn erzählt wird, ist ja auch nicht so ungewöhnlich. Was mich aber betroffen machte, ist, dass man von diesen Märchen selbst dann nicht abrücken wollte, nachdem ich den offensichtlichen Unsinn daran klar herausgestellt habe.

Auf Nachfrage bekommt man keine konkreten Antworten darauf, was/wann/wer gesagt oder gemacht haben soll, dennoch bestätigen sich die Leute dort gegenseitig ihre Gerüchte. Eine Faktenbasis oder die Sicht des Betroffenen (in dem Fall meine) scheint dafür nicht notwendig zu sein.

Von daher bitte vorsichtig mit den Behauptungen, die dort über mich verbreitet werden, selbst wenn mehrere dort Anwesende diese bestätigen! Wie man an obigen Beispielen sehen kann, muss das nicht viel bedeuten.

Freitag, 26. Mai 2017

staatenlos.info - Rüdi in der Lennéstraße

Ich weiß, ich habe Sommerpause! Aber dieses Video erfreut mein Herz so sehr, das muss einfach jeder von Euch sehen! Zu dem Video muss man wissen, dass ich Rüdi vor einer Woche am Telefon vorgeschlagen habe, mal in der Lennéstraße zu recherchieren. Erst sagte er, das sei zu kostspielig, weil man dazu Privatdetektive engagieren müsste. Ich habe ihn dann gefragt, warum er das nicht selber mache, da er und der Wackeldackel doch umsonst seien ;-) Das hat ihn wohl überzeugt! Enjoy...

Niederrheiners Blog präsentiert 
Die Ente überprüft die Lennéstraße!


  • [4:26] Fremder: "Kann ich ihnen helfen?". Rüdi: "Wir suchen Sonnenstaatland" ;-)
  • Er kennt den Begriff "Real Estate" (=Immobilien) nicht ;-) Ab [6:33]

Montag, 22. Mai 2017

Antwort auf PodexxTVs Kommentar zu den SSL-Leaks

PodexxTV hat in den Kommentaren die SSL-Leaks kritisiert. Hier meine Antworten.

SSL-Leaks

PodexxTV: "Wenn [Ihr] die Trollereien so geil findet (ich kenne keinen in meinem Umfeld, der das nicht super bescheuert findet) hab ich 'n paar Beispiele gebracht. Viel Spaß! Gibt Zugriffe, Klicks und Likes, garantiert."

Es geht hier nicht zuletzt um Unterhaltung und Humor. Das verleugne ich gar nicht und das war beispielsweise hier im Blog von Anfang an so! Und da gehören auch Spaßaktionen und Trollereien dazu, wenn sie gut gemacht sind! Zusätzlich führt besonders diese Aktion die Leichtgläubigkeit der Leute von Staatenlos.info vor und macht diese gleichzeitig unglaubwürdig und lächerlich für die Fence-Sitter! Hervorragend!

"Is 'n Unterschied ob man's so macht wie Du bei den GRS-"Kongressen". Oder gezielt den Leuten Scheisse in die Ohren spült, die denen inhaltlich sogar entgegen kommt."

Als einzige Strategie wäre es sicher falsch. Aber dem muss ich das Gleiche entgegen halten, wie damals den Kritikern der Frankfurt-Korb-Aktion, nachdem es danach noch eine Flaggenklau-Aktion gab: Glaubt nicht, dass solche Trollereien jetzt die Tagesordnung werden! Dafür ist der Aufwand für gut gemachte Aktionen einfach zu hoch. Das wird jetzt keine generelle Praxis.

Und ich habe Recht behalten: Obwohl diese Trollereien dazu führten, dass Leute dadurch zu ähnlichen Aktionen motiviert wurden, waren diese Nachfolge-Projekte erfolglos und sind unbeachtet geblieben: Das mit dem Trollen ist halt doch nicht so einfach, wie man denkt ;-)

"Lachen garantiert, aber die Konsequenzen nicht absehbar. Sowohl in antisemitischen, auch anti-freimaurerischen usw. Verschwörungstheorien gibt es etliche Beispiele, wo Hoaxes oder fiktionale Literatur Teile der verschwörungstheoretischen Dogmatik wurden. Da redet man dann gegen an, aber nix zu machen. Die Leute bauen's in ihr Weltbild ein, weil's ihnen passt. JA, Wahnsinn, is ja ne ganz neue Erkenntnis."

Ich glaube nicht, dass sich Reichsbürgerkreise langfristig auf die SSL-Leaks-Dokumente berufen werden. Dafür war die Aktion zu prominent. Genau so wenig, wie Fitzek sich auf die Gemeinde beruft, die er in Frankfurt getroffen hat ;-)

"Die vorhandene Echo-Kammer zu verstärken, um 'nen Lacher zu haben, find ich 'n bisschen unverhältnismäßig."

Für mich ist es völlig legitim, jemanden vorzuführen, der Reichsbürger-Unsinn verbreitet! Zumal die Aktion sehr kontrolliert ablief: Das Ganze wurde zentral gesteuert vom Leaks-Autor, hauptsächlich innerhalb meiner internen FB-Gruppe hat man darüber geredet. Und es gab daher auch eine definierte Auflösung des Hoaxes. Mittlerweile zweifelt Rüdi an den Leaks-Dokumenten, in sofern trat das von Dir Befürchtete nicht ein.

"Auf der einen Seite wisst ihr, dass man's teilweise mit gestörten (im klinische Sinn) zu tun hat. Vor dem Hintergrund ist die Art von Trollerei super irre."

Das ist uns völlig klar! Nicht ohne Grund haben wir Leute wie Kiesling oder Ehlend von der Liste der legitimen Targets gestrichen. - Andererseits fassen wir die Reichsbürger auch nicht mit Glaceehandschuhen an. Das wäre genau so albern!

"Mir isses auch schweine-egal wer welche Idee hat und wer die teilt. Weniger egal, obs ne gute Idee is. Deine Benni-Trolls waren ne gute Idee, aber das war 'n völlig anderes Ding als das, was hier abgeht."

Sei Dir da mal nicht so sicher. Wir haben den Leuten damals eine falsche GRS-Regionalgruppe vorgespielt. Das war auch eine Verstärkung der Echokammer ;-)

Gut, es gab noch Anderes: Die von Dir erwähnte Kommunikation mit Benjamin Ernst oder Thomas G. Hornbachers Drohung, mit unangenehmen Fragen den Querdenken-Kongress aufzumischen, was dort für echte Panik sorgte! Das zaubert mir immer noch ein Lächeln auf die Lippen, wenn ich daran zurückdenke ;-)

"Also warum nicht den Holo-Leuger so trollen wie ich empfohlen hab, den Impfkritiker, den kranken, den Nazi?"

Das hat wenig mit den SSL-Leaks zu tun! Es hat halt seinen eigenen Reiz, ein schlichtes Forum zu einem Geheimdienst aufzublasen. Ist mit Obigem nicht zu vergleichen meiner Meinung nach.

...
"Manches hat auch was von "auf jemanden einschlagen der eh am Boden liegt", Methoden, wo man die moralische Überlegenheit verliert. Wenn Du glaubst mit sowas kommt man in den Mainstrean (und ich unterstelle, dass das wenn nicht bei Dir bei anderen ne Rolle spielt) -> grosser Irrtum. Sowas packt nichtmal rtl2 an."

Von "am Boden liegen" sehe ich bei Rüdi jetzt keine Anzeichen, jedenfalls nicht mehr, als bei anderen Reichis. Im Moment geht er ja meistens anderen auf die Nerven mit seinen Zwei-Mann-Demos.

Ob ich in den Mainstream will mit den Themen meines Blogs? Nö! Auch hier im Web sehe ich da kein Steigerungspotential mehr, dafür ist unsere Szene einfach zu klein. Das wird AlexxTV auch irgendwann merken. Offen gesagt mache ich mir sogar Sorgen um den Bestand unserer Szene, nachdem das KRD jetzt ganz weg ist.

"Um ernst genommen zu werden, auch als Satiriker, braucht es eher Abgrenzung von Provokationen auf so niedrigem Niveau. Das bringt niemande weiter, das macht Probleme wo schon genug da sind."

Falls Du mich meinst: Ich will hier gar nicht sonderlich ernst genommen werden. Das war noch nie Ziel dieses Blogs. Andererseits sehe ich die SSL-Leaks aber auch nicht als Provokation auf niedrigem Niveau. Das ist schon eine erstklassige Spaßaktion gewesen! Damit zieht der Leaks-Autor in meine persönliche Hall of Fame unserer Szene ein, wo schon die Aktivisten der Frankfurt-Korb-Aktion und vom Flaggenklau residieren ,-)

"Wenn man auf der richtigen Seite steht und Sachen macht, wo 'n Staatsanwalt oder 'n Psychologe die Nase rümpft, dann rückt man 'n Stück auf die falsche Seite. Wat kriegt man dafür? 5 Minuten Aufmerksamkeit. Leute, die so ne Rechnung für vernünftig halten sind 'n Problem. Hat 'n Projekt wie SSL durch die Trollelrei denn wirklich gewonnen? Zulauf vielleicht, Aufmerksamkeit. Aber ist das DER Maßstab, wenn man bedenkt was für n ernsthaftes Thema man da beackert? Kann man sich einreden, aber ich glaub's nicht."

Bei allem Respekt, aber Deine Sicht auf das SSL geht da völlig an der Realität vorbei: Es ist nicht so, dass das SSL eine große Gruppe von ernsthaften Aufklärern wäre, denen dann durch eine handvoll Trolle das Leben schwer gemacht würde. Das Umgekehrte ist der Fall!

Das SSL besteht vorwiegend aus Leuten, die aus alter Gewohnheit nach Feierabend im Forum täglich ihre mehr oder weniger lustigen Kommentare auf Kosten von Fitzek, Rüdi oder Mario ablassen. Da gehörte ich früher auch dazu, bis es mir langweilig wurde. Fitzek-Bashing begann ja sogar bei mir im Blog, bevor es dann im SSL-Forum weiter geführt wurde, während ich Aufbruch-Gold-Rot-Schwarz interessanter fand.

Obengenanntes betrifft die große Mehrheit der aktiven Forennutzer. Und daneben gibt es halt ein paar wenige, die ernsthaft aufklären wollen, sei es bei "gute Frage", im SSL-Wiki oder durch besonders geistreiche Beiträge im Forum. Die haben dann tatsächlich mit dem Image des SSL bei den Reichsbürgern zu kämpfen. An dieser Situation wirst aber weder Du, noch Mülli, noch sonst jemand je etwas ändern können. Es sei denn, Du würdest 95% der User rausschmeißen ;-) Nimm es einfach hin!

Ich sehe das auch nicht als großes Problem, da m.A. nach beispielsweise das SSL-Wiki gar nicht die Reichsbürger zum primären Zielpublikum hat, sondern halt eher vor diesen warnen will. Also eine Art Verbraucherschutzportal, ähnlich wie Psiram. Und die haben ja nun bei Esoterikern und Scharlatanen auch nicht den besten Ruf ;-)

"Is doch eher so, dass die einen sich über staatenlos zB beömmeln, die anderen trollen und dann haste nen Typen, der bei denen auf die Bühne steigt und versucht's auf inhaltlicher Ebene."

Der sollte dann halt auch nicht als SSLer auftreten. Problem gelöst! ;-)  Es wundert mich, dass Du ausgerechnet hier, in der Höhle des Löwen, diese Sache ansprichst: Ich hatte schon vor Start meines Blogs für mich die Erkenntnis gewonnen, dass es sich nicht lohnt, mit VTlern zu diskutieren, sondern dass man sich über diese nur lustig machen kann! Ich bin sozusagen einer der berüchtigsten Vertreter dieser Philosophie, so wie Mülli es auch bestätigt ;-)

"Ist das schwer, sich da einzureden man sei "eine Szene"? Ist es schwer nicht drauf zu kommen, dass hier der eine dem anderen die Sache echt schwieriger macht? Oder hat man 'n gutes Gefühl, wenn man irgendwie im Hirn die Phantasie zusammen bekommt um sich davon überzeugen, dass das alles super Hand in Hand geht?DAS Gefühl, unpassendes sich angenehm und passend zu denken, kennen auch die Gegner. Werte verteidigen (das tun auch Satiriker!) mit Methoden, die den Werten entgegenstehen is' 'n bisschen seltsam"

Ich habe offen gesagt den Eindruck, dass derjenige, der sich tatsächlich mit Reichsbürgern Auge in Auge trifft, um mit diesen zu diskutiert, eine ganz große Ausnahme ist. Respekt dafür, aber derjenige kann meiner Ansicht nach trotzdem nicht verlangen, dass sich für ihn die ganze Szene ändert.

Montag, 15. Mai 2017

Königreich Deutschland - Krankenhausgelände zwangsgeräumt und auch hier eine Pause

Hallo Ihr Lieben,

das "Staatsgebiet" des KRD wurde heute mit 100 Polizisten geräumt! Damit hat der Spuk nach einer gefühlten Ewigkeit ein Ende! Das KRD besteht nur noch im Internet! Ich habe heute dort angerufen, aber Marco Ginzel wollte von seiner Einladung an mich, in Wittenberg ein Interview zu machen, nichts mehr wissen ...



Und auch hier im Blog möchte ich eine Sommerpause ankündigen:

Ich muss sagen, dass ich mich seit geraumer Zeit nicht mehr motivieren kann, wirklich engagiert Artikel über die Deppenszene zu schreiben. Und wenn ich so offen sein darf: Ich musste leider auf die harte Tour feststellen, dass es genug Deppen in unserer eigenen Szene gibt.

Ich brauche mal eine längere Pause!

Sonnige Grüße,
NDR
ndrrhnr@gmail.com

P.S.: Keine Angst, auf dem TS-Stammtisch am Freitag werde ich dabei sein!

Nachtrag

Gerade erfahre ich, dass alle 30 ehemaligen Bewohner des Krankenhausgeländes in einer bisher unbekannten provisorischen Unterkunft wieder beisammen wohnen. Zu vermuten ist das Gelände in Reinsdorf, auch weil man diese Ausweichmöglichkeit so schnell hatte. Man sucht aber derzeit nach einer permanenten Bleibe, in der alle 30 und mehr Platz finden sollen.

Freitag, 12. Mai 2017

NWO-Teamspeak-Stammtisch am Freitag, 19.5.2017 ab 21 Uhr

Themen

  • Zwangsräumung des KRD
  • SSL-Leaks Nachbesprechung
  • Was kommt danach? Noch mehr "Rüdigame"?
  • Was Euch noch so einfällt...
  • Ein paar Spaßanrufe sollten auch drin sein ;-)



TS-Server: "nwo-forum.com"
Anleitung für Neue

Freitag, 5. Mai 2017

Königreich Deutschland - Kurze Plauderei mit den drei Wonneproppen vom KRD

Wenden wir uns den leichten Themen des Lebens zu: Den Trivia aus der Eso- und Reichbürgerszene. Nicht zuletzt auch, um dem Szene-Urgestein, welches kürzlich in meinen Kommentaren unter dem mysteriösen Pseudonym "Meister Fuck" auftrat, zu beweisen, dass dieser Blog nicht versucht, seriös zu werden ;-)

Vor einigen Wochen gab es eine Sondersendung auf OkiTalk zum Thema "Fitzek in Untersuchungshaft". Moderiert wurde das Ganze vom Chef von OkiTalk, Klaus Glatzel, persönlich. Zu Gast war die ganze noch auf freiem Fuß befindliche Führungsspitze des KRD, als da wären: Martin Schulz, Benjamin Michaelis und Marco Ginzel.

Jemand im NWO-Chat hatte mich darauf hingewiesen, dass gerade ein Livestream über das KRD laufe und Zuschauer Fragen stellen dürften. Ich bin darauf hin spontan entschlossen mal rein, ohne vorher auch nur in die Sendung gehört zu haben. Egal: Da mich weder der olle Fitzek in der Untersuchungshaft interessiert hat, noch, warum er selbstverständlich völlig unschuldig sitzt, habe ich mir erlaubt, einfach mal über Themen zu reden, die mit dem geplanten Inhalt der Sendung eigentlich gar nichts zu tun hatten.

Während die drei Jungs tatsächlich angeregt mit mir geplaudert haben, hat man dem Moderator angemerkt, dass ihm das Ganze unangenehm wurde, weil es halt nur Smalltalk dreist am Thema der Sendung vorbei war (Seine ironische Bemerkung: "Dinge, die die Welt braucht!"). Er wollte dringend einen anderen Gast drannehmen, um das Thema zu wechseln. Als der dann aber unbedingt etwas zu mir fragen wollte, würgte Klausi ihn ab, ohne, dass dieser auch nur eine Frage stellen durfte. Ende der Fragestunde ;-)


Bei wem das Video nicht an der richtigen Stelle startet, z.B auf Mobiltelefonen, der kann folgenden Link verwenden: [1:29:58]

Marcos V-Log

Laut eigener Aussage war es für Marco noch etwas kompliziert, gleichzeitig die Kamera zu halten, zu atmen und zu reden - egal was man weglässt, es ist immer blöd ;-) Ich hoffe, er wird das dann mal hinkriegen und irgendwann vielleicht - sozusagen als Kür - auch noch das Denken dazu nehmen ;-)

Fazit

Interviews mit der Verwirrtenszene gibt es für Leute mit kritischer Denkfähigkeit nicht. Das ist einfach so, man will es nicht! Lieber baut man künstliche Barrieren auf, die für mich schwer nachzuvollziehen sind: Die 3 Herzchen sind ja auch nicht nach Österreich gefahren, um bei der OkiTalk-Sendung mitzumachen. Warum soll ich nach Fucking-Wittenberg?

Donnerstag, 4. Mai 2017

NWO-Streit - Satirische Zusammenfassung

Ein talentierter Schreiber unter meinen Lesern mit dem Pseudonym "NWO am Donnerstag" hat eine Zusammenfassung der ganzen Affäre geschrieben.



Da diese ganze Geschichte inzwischen sehr verworren und verwirrend ist, starte ich hier mal den Versuch, es ein wenig zusammenzufassen.

Der Alex mag den Niederrheiner nicht so gern leiden und weil dem so ist, wollte er ihm mal ordentlich eins auf die Nuss geben. Der Niederrheiner, seines Zeichens Gründer, Chef, Erfinder und tollster Hecht in der Szene, war nicht gerade davon angetan, dass so ein Typ aus der zweiten bis vierten Reihe ihm und seiner Szene den Gehorsam verweigert. Anstatt cool und souverän die ganze Sache einfach zu ignorieren, ging er weniger cool und so überhaupt gar nicht souverän auf das Kindergartenspiel vom kleinen Alex ein. Alex hat sich aber auch auch Mühe gegeben. Er hat im Vorfeld Informationen gesammelt und 100 bis ganz viel Leute befragt. Alle von aus der Szene, die wo irgendwie wichtig in der NWO sind. Als erfahrener YouTuber weiß er, wie man Spannung aufbaut und bis ins unendliche steigert. So wurde natürlich nicht gleich am Anfang verraten, um was es eigentlich geht, sondern man durfte sich erst einmal den Prolog zu Gemüte führen. Eine Einleitung über das Leben des Niederrheiner, was für ein Arsch er ist und, obwohl es betonter Weise nichts mit dem Sonnenstaatland zu tun hat, erfuhr man als logischen Schluss daraus hauptsächlich internen SSL-Knatsch. Das müsse so, meint der Alex, weil man ja alles Weitere in Teil 2 erfahren würde, es sei denn…

Ja es sei denn, der Niederrheiner findet sich zum Schwanzvergleich im Hangout von Alex ein und man klärt das dort wie echte Män... vorpubertäre Jungs. Da der Niederheiner aber von sich überzeugt ist, sowieso den Längsten in der Szene zu haben, findet er es unnötig, dies im HO nochmals unter Beweis zu stellen. Schließlich lässt er ihn ja ständig überall raushängen, so dass jeder sehen kann, dass er bei solchen Vergleichen unbesiegbar ist. Der Alex scheint nun aber kein Problem mit der Größe, sondern ein weitaus größeres Problem mit seinem Video zu haben. Es sieht zumindest so aus. Denn während der Niederrheiner sich zwischenzeitlich schon zum Sieger erklärt hat und alle gespannt auf Teil 2 warten, gibt es beim Alex Lieferschwierigkeiten. Warum? Nun ja, es dauert natürlich, die unzähligen Beweise, wie doof und böse der Niederrheiner ist, zu sichten, ordnen und verstehen. Da müssen Screens korrigiert, Namen geände…geschwärzt werden und und und. Hätte man machen können, bevor man auf die Kacke haut, aber war ja wahrscheinlich anders geplant.

Beim Niederrheiner gelten inzwischen neue Blogregeln. Nachdem er die Diskussion zu sich gezogen hat, um für eine lückenlose Aufklärung zu sorgen, werden Kommentare bei ihm fleißig gelöscht. Natürlich nur die respektlosen (zwinker zwinker) und dann die, die versehentlich gelöscht werden wegen der doofen Bloggersoftware. Ansonsten bleibt aber alles stehen. Ehrenwort! Gut der eine doofe Kommentar vielleicht nicht ... oh der gefällt auch nicht … ja und der … das ist eh nicht ernst gemeint ... den versteh ich nicht ... und der kann sicher eh weg und der … der ... der...

Damit es den unbeteiligten Rest der Szene und denen, die vom Niederrheiner persönlich die Kündigung ihrer Szenenmitgliedschaft bekommen haben, in der Zwischenzeit nicht langweilig wird, spielt man das lustige "Ich weiß wo mein Fakeprofil wohnt" Spiel. Das Ziel dabei ist dem anderen vorwerfen, er würde aus Rache den echten Namen von einem leaken wollen, drohen das selbe zu tun und behaupten: „Ich würde dich nie leaken, aber kann natürlich nicht garantieren, dass es ein anderer tut und du kannst es nur verhindern, wenn du dafür sorgst, dass es kein anderer tut.“ Sozusagen eine Abwandlung des „Dinge können kaputt gehen…“-Spiel.

Ihr seid noch nicht verwirrt genug. Gut es geht ja auch noch weiter. Während die gesamte Szene erwartungsvoll den 2. Teil der „Niederrheiner ist ein böser Mann Soap“ herbeisehnt, der Niederrheiner beim Versuch den Alex zu ignorieren mehrfach scheitert, es aber gleichzeitig schafft, sämtliche gute Ratschläge von ihm noch Wohlgesonnenen in den Wind zu schlagen, denkt sich der Alex zusammen mit seinem Kumpel Oli ein neues Spiel aus. Das hat natürlich wieder nichts mit der ganzen Sache zu tun. Das dachtet ihr doch jetzt nicht ernsthaft. Hier hat nichts mit irgendwas zu tun. Doch muss ich ehrlicherweise zugeben: Das Spiel hab ich trotz aller Bemühungen selbst nicht kapiert. Der Oli tut so als würde er den Alex fallen lassen, weil jemand den Oli gesagt hat, er solle es tun, sonst macht er dem Oli ein anderes Spiel kaputt. Der Alex, der eigentlich keine Zeit haben dürfte, weil Produktion von Teil 2 ja viel Arbeit ist, produziert gleich ein Video in dem er seine Enttäuschung über Oli zum Ausdruck bringt und alles hinschmeißen will und dann - eine Atempause später - sagt: „Ich hab euch alle verarscht. Das hab ich mir zusammen mit Oli ausgedacht. Na was sagt ihr nun. Der war gut, was? Das passiert, wenn mir einer droht.“ Jaaa Alex und Oli, dass, was auch immer, habt ihr ganz toll gemacht.

Auch beim Niederrheiner kehrt keine Ruhe ein. Er kämpft inzwischen an der zweiten Front gegen den Niederschleimer, der wiederum ein gar merkwürdiges Kerlchen ist. Mit wenig Talent im Umgang mit Photoshop, dafür aber wohl Schüler bei Alex in Angewandter Gossensprache wirft er sich höchstpersönlich schützend vor den Alex. Ein kurzes Intermezzo, denn nachdem er mit roten Lettern ins Netz geschrien hat, dass er nicht der Alex ist, verschwand er im Nirwana. Glück für den Niederrheiner, der wieder mal einen Sieg feiern kann und der Meinung ist, dass nun alles gut wird.

Ich hab bestimmt die Hälfte vergessen. Aber da blickt doch keiner mehr durch. Warten wir einfach auf Teil 2. Dann wird sich sicher alles klären. Dann wissen wir endlich, warum der Alex stinkig auf den Niederrheiner ist. Wir werden sehen, was dann aus dem Niederrheiner wird, der ja inzwischen satirisch serös unterwegs ist. Doch eins ist sicher, auch wenn er sterbend auf dem Schlachtfeld liegt, werden seine letzten Worte „#Unbesiegt“ sein und er lässt uns mit der Frage zurück, ob dies jetzt satirisch gemeint war oder der seriösen Aufklärung dienen sollte.

Ach ja bevor ich es vergesse. Es gibt schon erste Konsequenzen. Die NWO Führung hat folgenden Beschluss gefasst. Alle NWOler werden ab sofort dazu verpflichtet, ihre Eimerchen und Schaufelchen mit ihren in der Szene bekannten Namen zu beschriften, um zukünftig diesen Kindergartenkram zu vermeiden. Haltet euch dran. Passende Namensschilder werden nach Gruppen geordnet heute gestaffelt ausgegeben:

  • Teddy- und Spatzengruppe 14 bis 14:30 Uhr
  • Zwergengruppe und Krümelmonster 14:30 bis 15 Uhr
  • Mäuse- und Käfergruppe 15 bis 15:30 Uhr

Mittwoch, 3. Mai 2017

In eigener Sache - Bildmanipulationen, um mich zu denunzieren

Es gibt einen neu gegründeten Schmähblog mit dem netten Namen "NiederSchleimer". Neben bisher 3 Artikeln gegen mich voller Erfindungen und Verdrehungen präsentiert man darin auch angebliche Screenshots, in welchen ich 2 Youtuber mit den Namen "Justin" und "Lukas" beleidigt haben soll. Sie werden AlexxTV angeboten, um sie in Teil 2 seines Videos über mich zu verwenden. Auch gibt der Betreiber des Blogs an, schon in der Vergangenheit mit AlexxTV bezüglich der Videos über mich in telefonischem Kontakt gestanden zu haben.


Zitat aus dem Blog dazu:
"Eine Sache an AlexxTV zum Schluß, die wichtig sein könnte. Ich habe einen Screenshot für Dich, den ich gemacht  habe, als ich Kommentare mit Justins Hatern gemacht habe. Dieses Schmankerl hier dürfte Dich interessieren:
Kurz vor der Löschung der Kanäle von Lukas und Justin, habe ich diese beiden Screenshots noch machen können. Vielleicht magst Du sie, sofern Du sie nicht schon hast, für dein Video verwenden. Mal sehen, wie er sich da herauswinden wird."


Hier die Originaldateien, wie man sie im Blog-Artikel findet (bitte Speichert die Bilder von dort auch bei Euch zur Beweissicherung ab. Anm.: Mittlerweile wurde der Screenshot 2 dort korrigiert!):


Im Folgenden Vergrößerungen daraus, bei denen man im ersten Bild noch Reste des nicht vollständig überdeckten Originalbildes sieht. Im zweiten Bild sieht man noch einen Rest der Schrift des ursprünglichen Usernamens. Photoshop-Fehler halt.





Dreister Weise werden diese Manipulationen dort als "Beweisstücke" beschrieben: Angebliche Screenshots, die man selber in den entsprechenden Youtube-Kanälen kurz vor deren Schließung gemacht haben will.

Nachtrag

Der NiederSchleimer-Blog wurde gelöscht.

Montag, 1. Mai 2017

Fragen an Psiram

Als einer von bisher nur wenigen darf ich das Verbraucherschutzportal Psiram (ehemals Esowatch) interviewen! Ich stelle grade die Fragen zusammen und dachte mir, vielleicht haben meine Leser auch welche.

Dieser exklusive Kreis von Interviews umfasst eines von Sebastian Bartoschek aus 2012 für das Skeptiker-Magazin (kostenpflichtig), ein weiteres aus 2012 für das Magazin "Jungle-World" sowie eines aus 2014 für den Bayerischen Rundfunk.

Ich möchte natürlich nicht die gleichen Fragen stellen wie damals, das wäre ja langweilig. Von meiner Seite wird es u.A. in Richtung auf die gefühlte Entwicklung zum Postfaktischen gehen und was wir Skeptiker dagegen machen können.

Schreibt Eure Fragen einfach in die Kommentare!
Psiram-Logo

Freitag, 28. April 2017

In eigener Sache - Änderung der Moderation

Unsere Szene hat sich verändert. Früher musste ich praktisch nie etwas Löschen, was ich immer ganz toll fand. Mittlerweile gibt es Newcomer in unserer Ecke, die normale Anstandsregeln ignorieren und auch jegliches skeptisches Denken vermissen lassen.

Ich habe ein dickes Fell und meine Emotionen im Griff. Dennoch betreibe ich diesen Blog nicht, um mir Provokationsversuche von "Experten" mit Halbwissen anzutun, die vermeintlich glauben, im anderen TS gut über mich informiert worden zu sein.

Ich werde in Zukunft öfter beleidigende und respektlose Kommentare sowie offensichtliche Trollereien löschen. Viele Leser sind von diesen unnötigen Sticheleien genervt, ich langsam auch. Ernst gemeinte und fundierte Kritik ist natürlich weiterhin willkommen!

Mittwoch, 26. April 2017

Themenwechsel

Mein "Fanvideo" wird in der Szene dermaßen gehatet, 
dass meine Gegendarstellung nicht mehr notwendig ist. 
Hail NWO!



"Ich bin wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich."   
Konrad Adenauer

Es war nicht mehr notwendig, diese Szeneninterna weiter online zu lassen und nach außen Zerstrittenheit zu zeigen. Damit würden wir nur unseren Gegnern in die Hände spielen. Auch hat sich keines der Gerüchte bestätigt.

Anm.: Da im SSL-Wiki unterdessen die Archivseiten zum Artikel veröffentlicht wurden, habe ich auch den Artikel wieder on geschaltet. Bringt ja dann nichts mehr.

Samstag, 22. April 2017

AlexxTV - G.R.E.I.F. Ermittelt - Der Lügenlord Niederrheiner Part 1

AlexxTV, ein Youtuber aus unserer Ecke, hat heute ein Schmähvideo über mich veröffentlicht. Er gehört nicht zum inneren Kreis des SSL und hat vor dem Video auch nicht mit mir geredet.

Aktuelle Anmerkung: Nachdem ich jetzt auch ein Video gesehen habe, wo Alex sich selber zeigt, kann ich bestätigen, dass ich diesen Menschen niemals im realen Leben getroffen habe. Auch online hatte ich mit ihm nie was zu tun. Offensichtlich unterliegt er Wahnvorstellungen, wenn er behauptet, mich genau zu kennen. Alle Informationen im Video hat er ausschließlich vom Hörensagen. Beweise zum ersten Video werden wir auch nicht bekommen. Erstens, weil es nur Gerüchte sind und zweitens, weil Alex allen Ernstes in bester Reichi- und Eso-Manier von mir verlangt, ich solle beweisen, dass seine Behauptungen im Video nicht stimmen würden ;-) Das ist alles unseriöser Blödsinn! Damit bringt AlexxTV unsere ganze Szene in Misskredit, bei der er sich anscheinend auf biegen und brechen anzubiedern versucht!

Es gibt seit Mitte 2016 Differenzen zwischen mir und der damaligen Administration des Sonnenstaatlandes. Das Ganze führte dann bis zu meiner Bannung aus dem Forum. Um unserer Szene nicht zu schaden, habe ich bis zum heutigen Tag erfolglos versucht, die Angelegenheit intern mit den damals Verantwortlichen zu regeln.

Weil die Sache mittlerweile auf dem SSL-TeamSpeak-Server emotional eskalierte, wollte ich nun eine öffentliche Richtigstellung zu den Ereignissen vornehmen. Einer der SSL-Gründer hat mich aber aufgrund schwerer Krankheit einer beteiligten Person gebeten, dies nicht zu machen.

Allerdings kann man genau die von dieser Person verbreiteten falschen Gerüchte im Video hauptsächlich hören. Diese Person hat, ich muss es leider sagen, auch in der Vergangenheit mir gegenüber ein sehr flexibles Verhältnis zu Tatsachen gezeigt. Nachdem ich selber im SSL gebannt wurde, konnte sie ihre Märchen dort völlig ungehindert verbreiten und ist meiner Ansicht nach hauptverantwortlich für die Eskalation, die wir derzeit erleben. Denn diese unbewiesenen Gerüchte konnten sich in meiner Abwesenheit ohne Widerstand ausbreiten: Nur 2 Personen wussten, was wirklich in dem Konflikt passiert war, eine von beiden konnte sich nicht mehr dazu äußern, da sie gesperrt wurde.

Wieso ein mir kaum bekannter "AlexxTV" in aufgeheizter Stimmung mit Informationen aus zweiter und dritter Hand sich zu einem Video über mich berufen fühlt, ist mir schleierhaft. Ich werde in dieser ersten Reaktion nicht auf Details eingehen, stehe aber für ernst gemeinte Fragen zur Verfügung.

Also, wenn Ihr irgend welche Vorwürfe glaubt, schreibt es in die Kommentare und ich schreibe dann meine Stellungnahme dazu, für die im Video anscheinen kein Platz mehr war. Bitte im Ton respektvoll bleiben.

AlexxTV fordere ich auf, das Video wieder offline zu nehmen. Gerade in dieser derzeit überemotionalen Situation schadest Du damit nur. Das träfe selbst dann zu, wenn der Inhalt stimmen würde, was Du aber nicht überprüft hast.

P.S.: Im NSL-Forum-Bunker, sozusagen dem Treffpunkt unserer Youtuber, kommt das Schmähvideo übrigens gar nicht gut an: https://plus.google.com/+AlexxCGNTV/posts/bMs8jZhhJF9

Fazit

Mein Lieber AlexxTV,
sowas macht man nicht mit Leuten der eigenen Szene. Wenn Du ein Problem mit mir hast, hättest Du zunächst mit mir reden können. Statt dessen verlässt Du Dich auf missgünstige Gerüchte, noch dazu in einer emotional eskalierten Situation, die Du 1:1 ungeprüft wiedergibst. Das ist kein Aufklärungsvideo, das ist eine versuchte und misslungene virtuelle Hinrichtung. Pfui!

Und an die Leute, die Dich angestiftet haben:
Traurig, was aus der TeamSpeak-Besatzung drüben geworden ist...

Generell gilt, dass so eine versuchte öffentliche Bloßstellung völlig unnötig war, da ich zu jeder Zeit zu Gesprächen bereit war, ja, diese sogar erfolglos gesucht habe. Genau diese Leute, die zu Gesprächen nicht bereit waren, haben zu diesem ersten Teil des Videos angestiftet. Auch das zeigt, dass es bei diesem Video nicht um Aufklärung, sondern um einen - glücklicherweise völlig erfolglosen - Mobbingversuch geht!

Nachtrag

Viele der missgünstigen Gerüchte aus dem Video kenne ich schon länger. Es ist nichts dran. Ich kenne sogar die Person, von der diese Gerüchte ihren Ausgang nahmen. Sie ist überempfindlich bei Kritik und ich habe sie mal heftig kritisiert. Das hat sie mir bis heute nicht verziehen und muss mich nun zwanghaft ständig schlechtreden.

Diese Person könnte mit ihren Behauptungen in einer normalen Auseinandersetzung nicht bestehen. Wäre ich noch im gleichen TS, würden diese Geschichten bei der ersten Nachfrage sofort in sich zusammen fallen. Vielleicht mache ich mir mal die Mühe und gehe auf die Gerüchte im einzelnen ein. Allerdings beschäftige ich mich nur ungern mit dem negativen Mist und an den (fehlenden) Reaktionen in den Kommentaren sehe ich, dass eh kaum jemand das ernsthaft glaubt.

Diese Gerüchte konnten überhaupt nur Fuß fassen, weil ich mich wegen meiner Bannung dagegen nicht wehren konnte. Dadurch entstand eine fatale Gruppendynamik. Deshalb weiß ich, dass außer heißer Luft nichts weiter kommen wird. Eigentlich hat das Ganze sogar einen Vorteil: Alles, was da hinter meinem Rücken kursierte, wurde jetzt in einem Video zusammengefasst.

Wenn ich AlexxTV mal richtig ins Schwitzen bringen will, fasse ich die Vorwürfe mal Punkt für Punkt in einem Artikel zusammen und verlange Nachweise (die wird es sowieso nicht geben) bzw. zumindest eine Konkretisierung. Beispielsweise: "Wo und wann soll ich mich nach meiner Bannung unberechtigt als hohes Tier des SSL ausgegeben haben" etc. Ich gehe davon aus, dass nicht mal da was kommen wird. Eine reine Schmutzkampagne! Man sollte die Verantwortlichen dafür zur Rechenschaft ziehen!

Grundsätzlich erachte ich es aber als Aufgabe der Gegenseite, zu zeigen, dass an den Gerüchten was dran ist. Solange keine handfesten Beweise kommen, sehe ich mich nicht gezwungen, irgend was zu machen und gehe gegebenenfalls über zum "business as usual" und wir vergessen dieses Machwerk.

Nachtrag 2

Ich habe eine interne Facebook-Gruppe, aus der ich zuvor 3 Personen wegen Vandalismus entfernen musste. Das Ganze hat auch mit der negativen Stimmungsmache auf dem anderen TeamSpeak-Server zu tun. Diese Personen behaupten zwar, die Sperre sei ihnen egal, zeigen aber seit dem ein verbal sehr aggressives Verhalten gegen mich und unterstellen mir eine Menge Unsinn. Das könnte der Auslöser für das Schmähvideo gewesen sein, für das man dann bestehende schwelende Konflikte genutzt hat und unbewiesene Behauptungen unhinterfragt zusammengetragen hat.

Nachtrag 3

Man rechtfertigt das Video mir gegenüber mit dem Argument, ich hätte doch selber die ganze Sache ins Öffentliche gezogen. Das bezieht sich auf einen Blogartikel, den ich nur kurz online hatte und nach Diskussion und eigenen Bedenken nach wenigen Stunden wieder offline nahm.

Hier gibt es aber einen entscheidenden Unterschied, den man übersehen hat: Bei dieser Angelegenheit habe ich zuvor alle internen Möglichkeiten für eine Einigung ausgeschöpft und über ein halbes Jahr (immer in der Hoffnung, die Personen würden sich mal wieder abregen) erfolglos versucht, ein Gespräch zu einer Klärung herbeizuführen. Auch war ich, im Gegensatz zu AlexxTV, persönlich betroffen, weil man mir unrichtig u.A. Erpressung vorwarf und damit in internen Foren gegen mich Stimmung machte.

All das kann man für das Schmähvideo nicht ins Feld führen. Ein öffentlicher "Pranger" war also völlig unnötig! Nur als letztes Mittel, wenn alle anderen Wege gescheitert sind, wäre ein öffentliches Waschen von schmutziger Wäsche in unserer Szene akzeptabel!

Mein Fazit zur Diskussion in den Kommentaren, 6.5.2017

Es gab Kritik vor allem von zwei Personen, die aus meiner internen FB-Gruppe gebannt wurden (Mark USP, Bitstore) . Eine weitere Person (Peter der Beräumte) hat zum Gegendarstellungsartikel selber kommentiert. Keiner hat in den Kommentaren Fragen zum Inhalt des Schmähvideos gepostet, wozu ich eigentlich mit dem Artikel aufgerufen hatte.

Im Nachhinein betrachtet hätte ich das alles als offtopic nicht öffentlich behandeln sollen. Zur Aufklärung der Vorwürfe des Videos hat dies nichts beigetragen. Trotzdem ziehe ich ein insgesamt positives Fazit: Den Inhalt des Schmähvideos scheint nicht wirklich jemand ernst genommen zu haben: Es gab zu konkreten Vorwürfen des Videos weder Fragen noch Anmerkungen.

Noch ein Nachtrag

Das Schmähvideo wurde auf dem AlexxTV-Kanal entfernt.

Mittwoch, 19. April 2017

Der goldene Aluhut - Neuer Reichsbürger-Leitfaden

Einen kompakten Ratgeber zum Umgang mit Reichsdeppen hat man erstellt: Inhaltlich für uns nicht völlig neu, dafür schafft er es, die wesentlichen Fakten in Kürze darzustellen, um so eine möglichst große Verbreitung zu erreichen. Neu sind aber die Informationen zum Umgang mit Reichsbürgern im Freundes- und Familienkreis. Kombiniert mit der beachtlichen Reichweite seiner Facebook-Seite dürfte der goldene Aluhut damit bei der Reichsbürger-Aufklärung ganz vorne dabei sein.


Dienstag, 18. April 2017

Matthias Pauqué - Unsinn zum "gelben Schein"

Matthias Pauqué erzählt uns was zum "Staatsangehörigkeitsausweis", dem so genannten "gelben Schein":



Mein lieber Matthias Pauqué,

die Staatsangehörigkeit ist keine "Sache", deshalb sind Definitionen zum "Besitz einer Sache" fehl am Platz. Der "Staatsangehörigkeitsausweis" ist auch nicht das selbe wie die "Staatsangehörigkeit". Ersteres ist zwar eine Sache, Zweiteres allerdings nicht. Du erzählst also Unsinn!

Einen Personalausweis zu besitzen, genügt in den allermeisten Fällen völlig, um mit ausreichender Wahrscheinlichkeit die deutsche Staatsbürgerschaft darzulegen. So kann man damit z.B. die Rechte, die man als deutscher hat, in Anspruch nehmen (z.B. "Deutsche haben das Recht, Vereinigungen zu bilden ..." etc.). Leider behauptest Du das Gegenteil, womit Du Dich irrst.

Auch bist Du juristisch kein Ausländer, wenn Du keinen "gelben Schein" besitzt. Der Personalausweis begründet die juristische Vermutung, dass Du deutscher bist. Wie kommst Du also auf den Unsinn, ohne Staatsangehörigkeitsausweis würde man Dich als Ausländer behandeln?

Ich habe mittlerweile keine Geduld mehr für so einen Unsinn im Internet. Ich werde Dich jetzt auf allen verfügbaren Kanälen kontaktieren und wenn bis zum 30. April nichts Überzeugendes von Dir kommt, bist Du halt offiziell ein Dummschwätzer und niemand braucht sich mehr mit Dir auseinander zu setzen. Dann können wir das Thema "Pauqué" für alle Zeiten ad acta legen.

Donnerstag, 13. April 2017

Frohe Ostern NWO!


Frohe Ostern Euch allen!


Was liegt gerade so an?
  • Ein 14-tägiges skeptisches Radioformat mit Riotburnz ist angedacht. 
  • Ein Interview mit Psiram ist geplant
  • Der reguläre öffentliche TeamSpeak-Stammtisch am Freitag, 21.4.2017
  • Die Beamtendumm-Gegendemo am 6.5.2017 in Bochum
  • Ansonsten nix. Außer den SSL-Leaks sehe ich im Moment nichts Spannendes

Samstag, 8. April 2017

staatenlos.info - SSL-Leaks - Niederreiners Besuch bei Knakki wird analysiert Teil 1 & 2

Meine natürliche Bescheidenheit hat es mir fast verboten, dies hier zu posten, aber dann hab ich mich doch dazu durchgerungen. Rüdi analysiert meinen Auftritt bei Knakki.


Und den Teil 2 packen wir gleich hinterher:

Mittwoch, 5. April 2017

staatenlos.info - SSL-Leaks - Jetzt geht es richtig los!

Dass Rüdi das SSL für die geheime Regierung der BRD hält, hat er ja schon mal vorsichtig angedeutet. Nun hat er offensichtlich gefälschte Papiere bekommen, die seinen Wahn auch noch bestätigen. All diese Dokumente will er an sämtliche Botschaften der Welt senden - Auf die Reaktionen bin ich gespannt...


Livesendung zum Thema beim renommierten Debattierclub "Knakki Deluxe".
Fazit: Die SSL-Leaks sind klare Fakes!

Montag, 3. April 2017

Beamtendumm - Bobbycar-Gegendemo am 6.5.2017

Für den 6.5.2017 lädt Beamtendumm zu Bobbycar-Demo in Bochum


Wir sind dagegen und beordern hiermit alle Mitarbeiter für den 6.5.2017 zur Gegendemo! Teilnahme verpflichtend!

Wir hoffen auf ein friedliches Miteinander!