Freitag, 10. November 2017

Der Backfire-Effekt

Eine interessante Untersuchung hat man im Jahre 2006 gemacht: Präsentiert man Leuten klare Fakten dafür, dass sie sich irren, haben nur ein Drittel von ihnen die Souveränität, das auch einzusehen. Bei den anderen verfestigte sich sogar ihr Irrglaube (Backfire-Effekt).


Quelle: Terra X Lesch & Co


Mir scheint dieser Effekt eben so wichtig für die Erklärung des Verhaltens unserer Kundschaft zu sein, wie der "Dunning-Kruger-Effekt". Interessantes Zitat dazu:

"What should be evident from the studies on the backfire effect is you can never win an argument online. When you start to pull out facts and figures, hyperlinks and quotes, you are actually making the opponent feel as though they are even more sure of their position than before you started the debate. As they match your fervor, the same thing happens in your skull. The backfire effect pushes both of you deeper into your original beliefs."

Ich erkenne diese Mechanismen auch bei aktuellen Differenzen innerhalb unserer Szene ;-)

Kommentare:

  1. ja,ich weiss,komplett am thema vorbei,...wäre aber cool wenn ihr mitzeichnen würdet! :) https://epetitionen.bundestag.de/petitionen/_2017/_09/_25/Petition_73900.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. allein schon um zu sehen wie die afdler sich aufregen über ne leglasierung muss es doch wert sein die petition zu unterschreiben! :D

      (auch spannend wäre dann zu sehen wie sich die "neue" spd positioniert)

      Löschen
    2. Hallo äää,
      ewig nix mehr von Dir gehört!

      Löschen
    3. hi ndr! ja,war echt lange nicht mehr hier...*schäm* ich ertrag diesen bullshit von reichsbürgern, afdlern und co irgndwie nicht mehr.das macht mich echt fertig.mich macht fertig,dass die immernoch so n krassen zulauf haben... :(

      Löschen
    4. Irgendwann ist man es müde, immer die gleichen falschen Argumente zu hören. Du verpasst im Moment aber auch nicht viel. Ich betreibe diesen Blog hier sozusagen im Standgas, bis mal wieder was Interessantes passiert ;-)

      Löschen
    5. JEDE mitzeichnung zählt!JEDE*R kann mitzeichnen! https://epetitionen.bundestag.de/petitionen/_2017/_09/_25/Petition_73900.html

      Löschen
    6. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

      Löschen
    7. Historische Sättigungsbeilage12. November 2017 um 23:58

      Dont miss the Show.
      Must see . . .
      Zum Thema: Sehn was hinten rauskommt.

      Ein "Keshe Fahradfahrer"
      wird von seinem eigenem esophysikalischem Produkt
      auch "Magrav" genannt in die Hand gebissen.

      Siehe auch 1h 40min

      http://www.plasma-dach.org/Mittwochs-Zoom-Meetings/Plasma-DACH%20Mittwochs%20Meeting%202017-11-08.mp4

      Hat ja nun lange genug gedauert das sich die
      schulphysikalisch/handwerklichen Erwartungen erfüllen.

      MfG. Dr. Schmöck .M

      Hähähahä . . .

      Löschen
    8. @Mabuse
      Ups, 2GB-Video. Lohnt sich das runterladen?

      Löschen
    9. @Chaos
      Es wurde leider im internen Forum von Leela zu viel gelogen, als dass ich es auf sich beruhen lassen könnte.

      Löschen
    10. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

      Löschen
    11. "es stimmt nicht"
      Sorry, aber mit solchen Aussagen aus dem Bauch machst Du Dich völlig unglaubwürdig. Und da sind wir schon an der Wurzel des Problems: Die Administration hat den falschen Leuten geglaubt!

      Löschen
    12. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

      Löschen
    13. Ich komme durchaus mit der Sache klar, sehe aber gerade an deinen Aussagen wieder, wie notwendig es - leider - ist, jede Lüge klein, klein nachzuweisen.

      Ansonsten schreibst Du und BP weitaus mehr zu der Sache, als ich mit meinem kurzen Seitenhieb ;-)

      Löschen
    14. Ich habe Deinen Standpunkt zur Kenntnis genommen und wenn Du davon nicht abrücken willst, sollten wir darüber vielleicht nicht mehr reden, um Ärger zu vermeiden. Abgesehen von dieser Sache schätze ich Dich und Deine Kommentare ja durchaus schon seit vielen Jahren.

      Löschen
  2. Keshe hat der NDR komplett verpennt, genauso wie das AuKW - beides absolute Spitzenthemen mit verdammt gutem Potential, die für Stunden grossartiger Unterhaltung gesorgt haben. Anderswo.
    Mit diesen Themen hätte man auch den Leserkreis erweitern können.

    Die internen Auseinandersetzungen waren aber viel wichtiger.

    Man ist ja gewohnt, Verschwörungstheoretiker daran zu messen, wie sehr Ankündigungen und die dann eintretenden Ereignisse auseinanderfallen.
    Die Pläne für 2017 waren eigentlich ganz gut.
    Aber dann kam das Kränkungserlebnis und die Rechtfertigungsspirale plus ein gewisses Suchtverhalten (immer wieder hiess es ja hier "das eine mal erwähn ichs noch" usw.).
    Aber so hätte das hier laufen können:
    http://ndrrhnr.blogspot.de/2016/12/in-eigener-sache-ziele-fur-2017.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sicher wären Keshe und das Auftriebskraftwerk mögliche Themen gewesen. Die haben mich aber zu der Zeit nicht interessiert.

      Im Übrigen messen wir VTler in der Regel nicht daran, ob ihre angekündigten Pläne eintreffen. (Mal von Weltuntergangs-Terminen abgesehen.) Lass mal diesen zwanghaften Versuch, mich als VTler darzustellen ;-)

      Es ist auch kein "Suchtverhalten", wenn man zu Themen kommentiert, die mich betreffen. Du tust ja so, als sei das ein Tabu-Thema...

      Um es mal als Esoteriker zu sagen: Das sind mir zu negative Vibrationen in Dir, oder so ;-)

      Löschen
    2. Na, der Artikel hier hätte wirklich nix verloren, wenn Du Dir den Seitenhieb im letzten Satz einfach geschenkt hättest.
      Was soll das denn? Was ist die Botschaft?
      Kannst Du nicht wenigstens so tun, als stündest Du drüber?
      Das ist schon etwas zwanghaft.

      Mir hat das hier viel besser gefallen, als es noch ein Satire-blog war.
      Aber wann ich das letzte mal nen Artikel von Dir lustig fand, weiss ich gar nicht.

      Vogt und Jo zB., die Du durchaus hart angegangen bist, haben sich erheblich souveräner gezeigt als Du selbst.
      Bleibt der Eindruck: Gut im Austeilen, ganz schlecht im Einstecken. Pussy.

      Für mich hast Du dieses Jahr den Aufstieg vom fantasievollen und dreisten Satiriker zu nem dünnhäutigen Maulhelden mit erheblichem Jammerbedürfnis gepackt.
      Wenigstens schreibst Du nicht mehr: "das ist das letzte mal, das ich mich dazu äussere", was nach dem dritten, vierten mal echt komisch rüber kommt.

      Ich erwisch mich halt dabei, dass ich (der fast vom ersten Tag hier mitliest und oft kommentiert hat) hier nur noch selten reinschau.
      Ich erwarte schon gar nicht mehr, dass ich hier das finde was ich über die
      Jahre gefunden hab.

      Dann guck ich mal rein, hmm, n Lesch-vid, naja, ok, was macht er denn damit, ahhhh..., ach nee, schon wieder, immer noch, alles klar.

      Vergleich doch mal selbst das blog-Archiv von diesem Jahr mit den vorigen.
      Vielleicht ist das ja durch hier. Neue Themen findste nicht, die guten des Jahres 2017 haben Dich anscheinend nicht mal interessiert.

      Währendessen feiert Jo eines der erfolgreichsten Jahre seiner Karriere, VTler sitzen im Bundestag und das Wort "Reichsbürger" kennt heute jeder.
      Das hätte ein sehr gutes Jahr für den blog werden können.
      Super Voraussetzungen.
      Aber NDR hat immer noch Aua.

      Mensch, NDR, fuck, man täuscht sich halt in Menschen, kommt vor. Passiert mir auch, aber da kann man irgendwann auch mit klar kommen, ohne auf Teufel komm raus noch nen Stich zu setzen.

      Das ist alles so sagenhaft interessant. Ich guck nächsten März ganz bestimmt wieder rein.

      Löschen
    3. "Kannst Du nicht wenigstens so tun, als stündest Du drüber?"
      Ich habe nicht vor, die Angelegenheit zu ignorieren, wenn Du das meinst.

      Im Übrigen hat diese Affäre aber nichts mit dem Mangel an lustigen Themen hier im Blog zu tun. Es gibt derzeit allgemein nicht viel, was mich thematisch interessiert. Geht den Nachbarblogs nicht anders.

      Löschen
    4. Jetzt hilft nur noch...13. November 2017 um 20:15

      "Ups, 2GB-Video. Lohnt sich das runterladen?"

      Jain:
      Eine Schnellkonsum Bestückungsliste in nF-pF sortiert,
      wird je nach Anfallsleiden geliefert.

      1h40min Nanofarad kriegt vom intelligentem Plasma eine gewisch.
      2h18min "Es redet mit Mir"
      2h20min "Eskann nix passieren"
      2h24min "Wir wolln keinem wehtun"
      2h26min "Mehr Achtung"
      2h33min "Wir haben mehr Potenzial als Sperma"
      2h48min "Teilnämerin beklagt fortwährene "Ritualkindermorde"
      2h55min Ein "Ordnungsfanatiker" spricht das Er
      die "Schlüssel zum Doppelplasma empfangen" hat
      3h04min "Das Keshe Spaceship ist Peanuts"
      3h06min "Hat als Auserwählter die Hauptschlüssel,
      wird damit Millionen verdienen (€500,-/Stk.)"

      Rest kommt noch,
      muß erstmal mein Gebiss suchen.

      MfG. .M

      Löschen
    5. @Mabuse
      Sollte man vielleicht mal bei YT hochladen...

      Löschen
  3. Vielleicht noch ergänzend zu Anonym 13. November 2017 um 17:51

    Ich sehe jetzt nicht, was an meinem Hinweis im Artikel

    "Ich erkenne diese Mechanismen auch bei aktuellen Differenzen innerhalb unserer Szene ;-)"

    so tragisch ist. Dadurch werde ich nicht zum Jammerer oder zur Pussy. Mann, das ist doch nicht Dein Ernst, dass Du dazu mehrere Sätze schreibst. Den Seitenhieb haben die entsprechenden Personen wohl verdient!

    Es gibt nun mal weiterhin Meinungsverschiedenheiten und ich erlaube mir, darüber zu reden, wenn es mir passend erscheint. Dabei berücksichtige ich durchaus, dass Leute von dem Thema genervt sind. Überbewerte den einen Satz bitte nicht! Du tust ja fast so, als würde ich dauernd was in meinen Artikeln zu diesen Differenzen schreiben.

    Finde ich ganz ehrlich jetzt stark übertrieben, Deine Kritik.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi NDR. Anonym 13. November 2017 um 17:51 übertreibt nicht. Mir geht es ganz ähnlich, ich kann mir das hier auch nicht mehr geben.

      Löschen
    2. @Arno
      Dann lasse es halt. Ich kann diesen Konflikt nicht wegzaubern oder intern klären.

      Löschen
    3. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

      Löschen
    4. Vergiss es ;-)

      Dieser Effekt gilt jetzt nicht als genereller Persilschein für alle, die über unangenehme Dinge nicht sprechen wollen.

      Backfire-Effekt wäre, wenn die SSL-Administration inhaltlich auf meine Kritik eingehen würde (d.h. mit Argumenten) und ich zu denen gehören würde, der diese Argumente ignoriert und statt dessen nur noch mehr die eigenen Position verteidigen würde.

      Da die SSL-Administration nie auf meine einzelnen Kritikpunkten argumentativ einging, kann sie gar nicht wissen, ob sie es bei diesem Konflikt es mit dem Backfire-Effekt zu tun hat.

      Löschen
    5. Ich hingegen habe schon des öfteren (auch in unserer Szene) Trotzreaktionen erlebt, wenn ich gute Argument brachte und die Gegenseite diese nicht entkräften konnte. Von daher ist mein "Seitenhieb" im Artikel gerechtfertigt.

      Löschen
    6. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

      Löschen
    7. Ich kann mich nicht erinnern, dass im Konfliktlösungsfaden auf meine Kritik eingegangen worden wäre. Statt dessen hat man gleich zu Anfang aus der einen Sanktion 2 gemacht, weil man mit der Kritik nicht zurechtkam. Eine tolle Strategie der Konfliktlösung, diesen erst mal zu verschärfen ;-)

      Aber nur zu, von mir aus darfst Du das ruhig veröffentlichen.

      Ansonsten, warum auf interne Sachen zurückgreifen, wenn wir öffentliche Sachen haben. Du wolltest auf Kritik eingehen, ich habe Dir 3 Beispiele genannt:
      https://ndrrhnr.blogspot.com/2017/08/in-eigener-sache-die-sonnenstaatland.html?showComment=1501960433243#c870259976829257554

      Du bist auf keinen der 3 Punkte eingegangen und hast statt dessen den Begriff "Fehler" definiert ;-)

      Löschen
    8. Ganz sicher nicht, indem Du ihn immmer wieder aufwärmst.
      Irgendwann muss das doch durch sein.
      Wenn Du den "Konflikt" nicht wegzaubern oder "intern klären" kannst - OK.
      Interessante Erkenntnis.
      Aber: extern oder mit Seitenhieben "klärst" Du ganz sicher nichts.
      Es klärt nix, es führt bestenfalls zu "he said <-> he said", also wieder zu nix. Es gibt nichts zu klären, und die Leute denken differenzierter.
      Man kann ein Arsch sein sogar und trotzdem auf seinem Gebiet was gutes machen. Also hak ab, dass Du für manche ein Arsch bist. Das kannst Du nicht ändern, nur die Wahrnehmung wie damit umgehst: sehr unsouverän, narzisstisch gekränkt.

      Es hat keinen (!) Informationswert.
      Es hat nicht den Ansatz (!) von Witzigkeit.
      Es nervt.

      ***

      Du bekommst feedback von Deinen Mitlesern.
      Kritik an der Seitenhieberei, Anregungen für neue Themen.
      Das ist schon was, NDR. Wäre der blog hier, bzw. sein in der Vergangenheit durch Deine Arbeit bewiesenes Potential, zB. mir egal - der Rest wär Schweigen. Die Leser haben ein Bedürfnis, Du hast ein Bedürfnis.
      Beide fallen zZt auseinander.
      Geändert werden kann das nur von Deiner Seite.
      Oder willst Du etwa wirklich Leser anziehen, die sich für diese Soap-Scheisse mehr interessieren als für VT-Irrsinn?

      ***

      Nach der Erfahrung der letzten Zeit hinterlässt dieses Sätzchen eben den Eindruck, dass es der eigentliche der Anlass für den Artikel war. Dass das die Botschaft einer überempfindlichen, gekränkten Persönlichkeit ist - beides ganz beschissene Eigenschaften für Humor, da ist in der Regel mehr Souveränität und Selbstironie am Start.

      Dieser eine kleine Satz, dieser "Seitenhieb" nervt deswegen, weil er ein weitere Schlag in eine bereits tiefe Kerbe ist, die direkt am Fundament dieses blogs sitzt und ihn in Schräglage bringt. Mit jedem Hieb ein bisschen mehr.
      Ist das ne Fehlwahrnehmung? Vielleicht. Aber es ist mein Eindruck.

      Denk mal ein bisschen professionell, ein bisschen diplomatisch, ein bisschen mehr an Dein Angebot und seine Inhalte - und ein bisschen weniger an Deine Gekränktheit und was andere Leute sagen/denken.

      Warum man sowas überhaupt schreibt?
      Weil die Auseinandersetzung mit VTs und ihrern Wirkungen in die Gesellschaft hinein, ein Zusammenwirken verschiedenster Waffengattungen ist. Nicht "einer Szene" sondern verschiedener Einheiten, mit versch. Motive, versch. Taktiken, teilw. versch. Zielen. Die schwere Artillerie mit ihrem festen Standpunkt und den grosskalibrigen Argumenten und eben sowas wie Du, leichte Kavallerie, die mal hier mal dort angreift, Finten legt, Lücken aufreisst, die Front des Gegners in Unordnung bringt.
      Davon kann bei Dir keine Rede mehr sein.
      Du bist für den Gegner gerade harmlos, und Du hast die mal sehr genervt!

      ***

      In "der Szene" gibt es Antifa-Leute, für die Eigentumsrechte ab einem gewissen Vermögen nur eingeschränkt gelten und ein "der bulle das schwein" ist und der das System nur von einer anderen Seite bekämpft wie die Nazi, mit der glaubt um die Zukunft der Gesellschaft zu konkurrieren.
      Es gibt den wertkonservativen Verfassungspatrioten, der das System erhalten will anstatt es Linken oder Rechten zu überlassen.
      Und es gibt alles dazwischen.

      Es ist n Wunder, dass es nicht öfter kracht.
      Sich damit aufzuhalten anstatt drüber hinwegzugehen freut nur eine Seite:
      Die Gegenseite. Denn Deine Sticheleien tun denen gerade nicht weh.
      Und die haben gerade, das nochmal gesagt, ihre beste Zeit.

      Isn Anlass besser zu werden, fokusierter zu sein, n bisschen taktischer zu denken mMn.

      Empfehlen würde man den blog dann eher der Gegenseite, die sich totlachen kann wie man sich hier mit sich selbst beschäftigt ist, während die VTler schon Lektionen gelernt haben, wie
      a) getrennt marschieren, vereint schlagen oder
      b) even if it is a son of a bitch, it´s out son of a bitch

      Löschen
    9. @Anonym
      Mag sein, dass Leute auf das Thema empfindlicher reagieren als ich.
      Ist ja auch OK. Es wurde ja jetzt alles von beiden Seiten gesagt, die Standpunkte sind klar.

      Es wird irgendwann eine detaillierte Klarstellung geben, bis dahin kann ich das Thema gerne meiden.

      Löschen
    10. Ist klar, du kannst das Thema meiden? Das hält 5 Tage an, dann gehts hier wieder rund. Du hängst seit über einem Jahr in dieser Dauerschleife fest und bist noch kein Stück rausgekommen. Im Gegenteil, die großen Namen deiner selbstgenerierten "Szene" versuchen auf dich einzuwirken und du wischt das alles als haltlos weg. Jetzt schon wieder diese Ankündigung der Klarstellung...irgendwann....WAS SOLL DAS? ENTWEDER DU SCHREIBST DEN SCHEIß JETZT MAL ODER DU SCHWEIGST FÜR IMMER!!! (ich würde letzteres in dieser Sache begrüßen)

      Löschen
    11. Wir sehen das wohl unterschiedlich. Da ich durchaus konfliktfähig bin, habe ich da weniger Probleme, das Ganze zu besprechen. Und wenn es intern nicht geht, dann von mir aus auch öffentlich, wenn es sein muss.

      Ich sehe auch nicht unbedingt eine "Dauerschleife". Der ganze Konflikt ist halt davon gekennzeichnet, dass eine Seite den Konflikt scheut. Dass ich überhaupt endlich mal erfahren habe, dass Chaos immer noch allen Ernstes glaubt, Leela habe nicht gelogen, ist für mich eine neue Information. Es hat halt ein Jahr gedauert, bis ich diese grundlegende Information endlich mal bekomme, damit wenigstens die Standpunkte mal klar sind. Davor wurde nur um den heißen Brei herumgeredet.

      Und es gibt ja durchaus unterschiedliche Ansichten zu der Thematisierung: Als ich meine Gegendarstellung zum AlexxTV-Video offline nahm, gab es Beschwerden, dass endlich mal was interessantes auf dem Blog passieren würde und ich hätte die Diskussion beendet, indem ich den Artikel runter genommen hätte.

      Das ist der Kompromiss, den ich anbiete: Ich werde die Thematisierung möglichst vermeiden. Die Klarstellung lasse ich mir nicht nehmen.

      Löschen
    12. Es wird irgendwann eine detaillierte Klarstellung geben,
      Lass Dir ruhig Zeit, es eilt nicht...

      bis dahin kann ich das Thema gerne meiden
      Ach, Du musst es doch gar nicht "gerne" meiden.
      Es reicht aus meiner Sicht vielleicht, wenn Du vor Veröffentlichung den Artikel durchliest und bei entsprechenden Stellen Dir sagst:
      "Hmm, das spar ich mir heut mal. Dadurch gewinnt der Artikel und das, was ich damit will, vielleicht sogar und wirkt unterhaltsamer auf den Leser"

      Wenn Du durchziehst was Du kannst wird der blog an der wachsenden Aufmerksamkeit in der Gesellschaft an VT-Themen über kurz oder lang profitieren.
      Denk vielleicht weniger an eine "Szene" und einen doch eher überschaubaren Kreis von Adressaten sondern an den mainstream. Schreib doch so wie Du es mal gemacht hast - so, dass ich als Erstleser, der ich war, Lust bekam nochmal reinzuschaun.

      Du kannst was, bist scharf, hast Witz, Fantasie und bist provokativ.
      Das sind die Stärken. Spiel sie aus.

      Wenn Du was willst mit dem blog, dann gehts doch eher in Richtung Leserschaft zu erweitern als die vorhandene zu spalten.

      Ich weiss, weiss zu 100% (und Du weisst, warum ich das weiss), dass es ein Publikum gibt für VT-Satire und glaube, es wird wachsen weil die VTler wachsen und mehr Aufmerksamkeit bekommen.
      Aber dazu gehört, dass man sein Produkt kennt, seine Marke pflegt und der Inhalt zur Verpackung passt. Bei "uns" gibt es fast nur Misch-Masch.

      Damit werden "wir" nicht sehr weit kommen in der Aussenwirkung.
      Das ist für mich mit ein Grund, warum unsere Aussenwirkung so bescheiden ist und selbst da, wo man ne gute mediale Aufmerksamkeit hatte, man die nicht erhalten konnte. Das hat doch Gründe!
      Die VTler sind uns da weit voraus. Die sind teilweise viel fokusierter, weil die wissen was sie wollen und nicht wollen.

      Zieh doch einfach das durch, was Dich erst einmal "populär" gemacht hat.
      Zieh es durch.

      Wenn ich mir fünf Minuten auf ner Lesung oder nem open mic hole, dann weiss ich, dass ich die Leute zum Lachen bringen will.
      Merk sofort, obs klappt, was klappt, was nicht klappt. Und wenn was nicht klappt, von dem ich dachte dasses klappt - dann klappts nicht, egal was ich vorher dachte oder wie lustig ich das selbst fand.
      Der "Fehler" liegt immer bei mir, nie beim Publikum.

      Wenn Du nen Artikel veröffentlichst ist das Deine Bühne.

      Hörst Du gerade die Leser lachen? Nicht?
      Dann machst Du was falsch.
      Nicht das Publikum.

      Denk doch mal dran, dass und warum Du in gewisser Weise in "unseren" Kreise überhaupt bekannt geworden bist. Du wusstest, wie es geht.
      Das ist nicht weg, nur überlagert.
      Also verdammt noch mal, nimm das Lustige ernst (!), pfüg FG oder allmy nach Themen ab. Mach nicht den Fehler, Witzen den Witz auszutreiben, Pointen durch Analyse zu killen, gegenteilige Stimmungen zu erzeugen oder Dich mit Deinem Publikum zu streiten. Unterhalte es.

      Löschen
    13. @Nieder rheiner 14. November 2017 um 00:40

      "Dann lasse es halt."

      Ok, Deabo isr ra.. verdammt ist ja gar nicht YT^^.

      Nee im Ernst, mach dich mal locker und hör auf deine Leserschaft mit dieser Soap zu quälen pls. Niemand schert ob vor nem Jahr oder so im Internet jemand böse zu dir gewesen ist.

      Löschen
    14. @Arno
      Sorry. Aber wenn Du sagst "Anonym 13. November 2017 um 17:51 übertreibt nicht", dann sagst Du auch, ich sei eine Pussy, ein Maulheld und ein Jammerer ;-)

      Ich vermute mal, dass Du das nicht meintest, sondern nur, was Du oben schriebst ;-)

      Löschen
    15. @Anonym 14. November 2017 um 17:27
      Danke für die vielen Anregungen. Vielleicht besuchst Du mich mal auf dem NWO-Teamspeak-Server, um mal in Ruhe drüber zu reden!

      Löschen
  4. *grabs Popcorn*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da ist er ja, der Rote!
      Die Popcorn-Industrie sollte eigentlich eine deutliche Absatzsteigerung verzeichnen seit dem das Thema hier im Blog immer wieder hoch quillt. Hab schon überlegt selbst einzusteigen. Wer will Popcorn?

      Löschen
    2. Einsteigen lohnt nicht. Für Konflikte in der Szene (TM) gilt: Schau es dir von der VIP-Loge an, aber lass dich nie auf dem Spielfeld blicken. Ist als Außenstehender sowieso viel lustiger, den Großen beim sich-die-Sandburg-kaputt-machen zuzugucken. Frage mich nur, was ein geeigneter Wein für das Spektakel wäre.

      Löschen
    3. Meinereiner steigt erst ein wenn Klarstellung raus. Markt ist dann zwar extrem volatil aber es wird maximaler Profit. Win bigly!

      Löschen
    4. Darf man das sagen?16. November 2017 um 00:05


      Was aber mir mit der Zeit komisch vorkam war, dass Niederrheiner mehr und mehr zu vergessen schien, auch beamtendumm zu sein.
      Dachte man zuerst: OK, das ist ein Spass.
      Oder: OK, "the method", Stanislawski, Strasberg usw.

      Aber es ist dann deutlich geworden, dass der Niederrheiner, wenn er in den "beamtendumm-Modus" umschaltete, immer dümmer und unausstehlicher wurde und diese Rolle so ernst nahm, dass es annähernd unmöglich wurde, mit ihm zu arbeiten.

      Das Problem war, dass die Kunstfigur "beamtendumm" als zu dumm angelegt war. Versetzte sich der Niederrheiner in den beamtendumm, vergass er völlig, dass er eigentlich jemand anderes ist. Man konnte ihn nicht vom Gegenteil überzeugen, man konnte nicht mit ihm diskutieren - er verstand kein Argument, er verstand gar nix mehr und erkannt sich nicht einmal mehr im Spiegel. Erst wenn er eingeschlafen war und dann am nächsten Morgen aufwachte, war der Niederrheiner rebootet.

      Alles ganz lustig, wenn nicht der Niederrheiner die Rolle nicht immer weiter hätte eskalieren lassen, es regelrecht auszutestete wie dumm er sich stellen konnte, wo die Grenze war. Er sagt oft "Ich bin der Edmund Hillary der Gipfel der Dummheit!" und ich sagte "memento Ikarus" - wir redeten aneinander vorbei.

      Es wäre wirklich angenehmer gewesen, wenn er zB. darauf verzichtet hätte gewisse hygienische Eigenwilligkeiten in die Rolle einzubauen. Ich will da nicht ins Detail gehen. Auch, dass er auf einmal vergass, wie man läuft und sich diesen Rollstuhl anschaffte - das waren alles rückblickend Warnsignale!

      Wir haben uns darüber gestritten als Gruppe, ob man Niederheiner konfrontieren soll.
      Die einen sagten: "Nein, das ist wie mit dem Hulk. Da kann man nix machen."
      Die anderen: "Nein, das ist wie bei einem Schlafwandler, den darf man nicht wecken."

      Ich stehe mit meiner Einstellung ziemlich alleine - wage es dennoch:

      Niederrheiner!
      Ich mach mir Sorgen, dass Du irgendwann tatsächlich "hängen bleibst" und nicht mehr raus findest!
      Diese beamtendumm-Figur hat eine Eigendynamik bekommen und wird immer und immer dümmer!!! Wohin soll das noch führen?

      Es ist, wenn man diese Hintergründe kennt, wirklich sehr tragisch zu sehen, wie "beamtendumm" verzweifelt auf der Suche nach der eigenen Identität ist und den Niederrheiner "enttarnen" will, weil er längst zu dumm ist einzusehen selbst nur eine Erfindung des Niederrheiners zu sein.

      Dass Du als Niederrheiner aber Dich als beamtendumm per mail verarschst und Dich drüber amüsierst, wenn Du Dir eine neue Enthüllung zukommen lässt, darüber, wer Du bist...

      Löschen
  5. Und wenn es intern nicht geht, dann von mir aus auch öffentlich, wenn es sein muss.

    Intern heißt Intern, weil es ausserhalb davon niemanden etwas angeht. Wenn es sich intern nicht klären lässt, ist es so und die Drohung es deswegen in die Öffentlichkeit zu ziehen, schadet dir mehr als es dir nützt. Komm endlich drüber weg.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "...Wenn es sich intern nicht klären lässt..."

      Es wäre anders, wenn man wirklich eine interne Klärung angestrebt hätte. Der Konfliktlösungsfaden (organisiert von einem der Gründer) war gut gemeint, hat sich aber als Farce herausgestellt. Alleine die Tatsache, dass man zu Beginn des Fadens auf die vorhandene Sanktion noch eine weitere gesetzt hat, zeigt, dass die andere Seite gar nicht an einer Lösung des Konfliktes interessiert war!

      Statt auf meine Kritik einzugehen (was man offensichtlich nicht erfolgreich konnte) hat man dann immer neue Hilfskonstruktionen an den Haaren herbeigezogen, warum ich zu bestrafen sei.

      Ich habe die Reihenfolge eingehalten und zunächst die internen Wege versucht. Wenn man das nicht will, ist das nicht mein Problem. Du möchtest, dass ich Rücksicht nehme auf Leute, die selber keinerlei Rücksicht gezeigt haben. Das ist etwas viel verlangt.

      Ich bin der Meinung, dass man über deren Machenschaften aufklären sollte!

      Löschen
    2. OK, "Machenschaften" ist vielleicht ein etwas überzogener Begriff. Es war halt auf der anderen Seite eine aufgeheizte Stimmung und man hat überreagiert. Aber so hat man halt den Konfliktlösungsfaden ad absurdum geführt.

      Und wenn ich sehe, dass im November 2017 ein Das Chaos immer noch der Überzeugung ist, Leela hätte nicht gelogen, dann ist er in dem Punkt halt einfach fehlinformiert. Sorry, Chaos. Das zeigt mir, wie notwendig eine Klarstellung ist.

      Löschen
    3. Ich würde das ja gerne feiern....aber NDR lässt mich nich.

      Löschen
    4. Ach, das ging, aber allles davor nicht ?

      Löschen
    5. @Die Ordnung
      Das ist ein heikles Thema. Ich brauche da keine Unbekannten, die nur triggern und aufstacheln wollen.
      Sorry, aber wenn Du bei dem Thema mit den großen Hunden pinkeln willst, musst Du Dich ein wenig zusammenreißen. Bei anderen Themen sehe ich die Sache lockerer.

      Löschen
    6. Entschuldigung, ich möchte mit niemandem rumpinkeln.
      Das stinkt doch schon morgen!
      Und die Frage, ob du den ganzen Artikel nur für Zugriffe und Kommentare gemacht hast, die stellt sich durchaus.

      Löschen
    7. Schön für Dich, dass sich Dir eine Frage stellt. Nur bringt die uns beim eigentlichen Problem nicht weiter!

      Löschen
    8. Und du meinst wirklich, dass du mit deinen ständigen Drohungen irgend etwas zur Lösung beigetragen hast?

      Löschen
    9. Was hast Du immer mit Deinen "Drohungen"? Ich möchte einfach Unwahrheiten über mich richtigstellen.

      Und nein, gebracht hat es leider nichts, darüber zu reden.

      Löschen
    10. Was meine ich wohl mit Drohung. Vielleicht: "Redet mit mir, sonst mach ich alles öffentlich!" So regelmässig wie du es sagst, so regelmässig verpufft es auch. Solltest dir vielleicht mal Gedanken machen warum.

      Löschen
    11. "Was meine ich wohl mit Drohung. Vielleicht: "Redet mit mir, sonst mach ich alles öffentlich!"

      Ist doch klar, dass ich die Lügen nicht ewig auf mir sitzen lasse. Und ab einem bestimmten Punkt, an dem ich eine interne Klärung aufgegeben habe, habe ich halt öffentlich über die Sache geredet. Du kannst das gerne als Drohung sehen, ich sehe es nicht so.

      "So regelmässig wie du es sagst, so regelmässig verpufft es auch."

      Wo ist dann das Problem?

      "Solltest dir vielleicht mal Gedanken machen warum."

      Wahrscheinlich, weil man Schwierigkeiten hat, eigene Fehler zuzugeben.

      Löschen
    12. Ach NDR und nun willst du dein Leben lang darauf rumreiten? Vielleicht ist eine Klärung, so wie du sie dir vorstellst auch gar nicht mehr möglich. Zu festgefahren das Ganze. Aber was weiß ich schon.

      Löschen
    13. Eine Klärung habe ich schon aufgegeben. Eine Richtigstellung von Tatsachen ist offensichtlich notwendig.

      Löschen
    14. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

      Löschen
    15. "Das geht nicht, man kann allenfalls Tatsachendarstellungen oder -behauptungen richtig stellen."

      Dann von mit aus das. Sollte schon klar sein, was gemeint ist, oder?

      "Ich frage mich, wessen Darstellung Du richtig stellen willst. Das SonnenstaatlandSSL hat kein einziges (böses) Wort über Dich verloren, geschreige denn Tatsachen behauptet, die der Richtigstellung zugänglich wären."

      Das sehe ich anders. Meine Klarstellungs-Kurzfassung gibt da doch jetzt schon genügend Beispiele.

      Löschen
    16. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

      Löschen
    17. Warum habe ich das mit dem Backfire-Effekt nur erwähnt? Heul!

      In der Klarstellungs-Kurzfassung geht es doch gar nicht um den TS...

      Löschen
    18. Wenn der TS-Server nicht das SonnenstaatlandSSL ist, heißt das im Umkehrschluss, dass seine Bannung vom TS-Server nichts mit seinem Verhalten im SonnenstaatlandSSL zu tun hat? Müsste man die dann nicht zurücknehmen, weil sie keine Grundlage mehr hat? D.h. er darf wieder auf den TS-Server?

      Löschen
    19. @Chaos
      Hier mal der Link zur Klarstellungs-Kurzfassung:
      http://ndrrhnr.blogspot.de/p/klarsellungs-kurzfassung.html

      Löschen
    20. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

      Löschen
    21. Chaos, Du hast oben die Klarstellungs-Kurzfassung mit irgend was anderem verwechselt. In der Klarstellungs-Kurzfassung geht es nicht um den TS.

      Im Übrigen wirkt das alles ein klein wenig wie Ausweichen ;-)
      Was gibt's denn da zu verbergen? Wir können doch über alles reden, oder?

      Löschen
    22. Was ich als stummer Leser noch nicht verstehe: Wieso setzt ihr euch nicht einfach alle mal an einen großen Tisch! So von Mensch zu Mensch. Da sollten Erwachsene doch irgendwie in der Lage zu sein.

      Ich wünsche viel Kraft!

      Löschen
    23. Das ist erst für die übernächste Staffel geplant. Geduld bitte.

      Löschen
    24. Bald brauchen wir einen neuen Pseudo-Artikel, weil hier die 200 Kommentare voll sind! Wie wärs mit dem Dunning-Kruger-Effekt? Die innere Szene ist noch nicht tot, man merkt es am großen Interesse an dieser Problematik!

      Löschen
    25. @Das Chaos

      *Gähn*
      Worum geht es sich?


      Dunning-Kruger-Backfire-Gretchenfrage. Nicht im Schlafrock, mit Torfrock...
      https://youtu.be/bD0vR1HiTFk?t=1m31s
      Wohl gemerkt, zwischen diesen 4 Punkten ist nichts Vorgefallen, was so eine Eskalation der Sanktionen gerechtfertigt hätte.

      Löschen
    26. Bei konkreten Fragen ist immer Schweigen im Walde...

      Löschen
    27. Was ist das minimalste was passieren muss damit du a) aufhörst das SSL-Thema anzusprechen oder b) dann doch mal deine Klarstellung schreibst?

      Löschen
    28. a) Die Administration muss die Rufschädigung an mir, soweit das noch möglich ist, wiedergutmachen. Dazu gehört auch das Eingestehen eigener Fehler.
      b) Da muss nichts passieren, das geschieht von alleine. Ich habe nur keine Lust drauf, da die Aufarbeitung 'ne Menge Arbeit ist.

      Löschen
    29. Bei konkreten Fragen ist immer Schweigen im Walde...

      ...Hunderte von den kleinen Blütenkelchen der Alpenrose waren ausgestreut über den See und schwammen gleich winzigen Blutstropfen im stillen Grün. Was gibt's denn da zu verbergen? Wir können doch über alles reden, oder?

      Löschen
    30. wer hat noch popcorn? meins is alle.

      Löschen
    31. Wie gesagt: erst in der Übernächsten Staffel. Diese Staffel mündet in der Klarstellung und die nächste Staffel hat das knien und Demut zeigen des SSL zum finalen Inhalt. Geduld, Geduld.

      Löschen
    32. Vergesst das Popcorn. ich will, was M.F.S genommen hat!
      :)

      Löschen
    33. @Anonym
      ""Was ich als stummer Leser noch nicht verstehe: Wieso setzt ihr euch nicht einfach alle mal an einen großen Tisch!"

      Eine gute Frage! An mir liegt es nicht!

      Löschen
    34. a) Die Administration muss die Rufschädigung an mir, soweit das noch möglich ist, wiedergutmachen. Dazu gehört auch das Eingestehen eigener Fehler.

      Schadensersatz? Nimmst du auch Engel?

      b) Da muss nichts passieren, das geschieht von alleine. Ich habe nur keine Lust drauf, da die Aufarbeitung 'ne Menge Arbeit ist.

      NDR, du machst dich gerade (mal wieder) lächerlich.


      Löschen
    35. Mein lieber "Freund",

      ich verstehe nicht ganz, was daran lächerlich sein soll, wenn man im Forum Unwahrheiten verbreitet, die meinem Ruf schaden und ich von den Verantwortlichen verlange, dass sie das wieder gerade rücken?

      Ansonsten finde ich Deinen ganzen Ansatz etwas "schräg": Gibst mir weise Ratschläge, dass Internes intern beleiben soll, kritisierst aber nicht diejenigen, die vor eine internen Lösung davonlaufen.

      Mir ist völlig klar, dass Internes intern beleiben soll. Darum habe ich mich ja über Monate zum Horst gemacht und bin den Leuten hinterher gelaufen. Irgendwann ist aber eine Grenze erreicht und wie ich schon mal sagte: Ich werde Lügen nicht ewig auf mir sitzen lassen!

      Löschen
    36. @Alter Freund
      Merkst Du nicht, dass Niederrheiner hier eine Möglichkeit anbietet, die öffentliche Aufarbeitung zu vermeiden? Sollte doch in Deinem Interesse sein...

      Löschen
    37. Wie soll diese Wiedergutmachung der Rufschädigung denn aussehen?
      Ich komme da mit meiner Fantasie nicht weiter, vielleicht kannst du mir/uns da etwas helfen. Wie stellst du dir das vor?
      Ich mein, so ein Ruf ist ja kein verschrammter Aussenspiegel oder ein verbeultes Garagentor, das man einfach so reparieren kann. So ein Ruf ist da schon etwas komplexer. Du schreibst ja selbst "soweit das noch möglich ist". Also erkennst du auch die Komplexität der Sache.
      Mit dem von dir geforderten Eingeständnis ist das sicher nicht getan. Also was ist noch zu tun?

      Löschen
    38. Kurze Antwort: Nicht mein Problem! Ich habe ja nicht die Lügen verbreitet!

      Allerdings sähe ich ein Eingeständnis, dass beide Seiten Fehler gemacht haben, schon als großen Schritt in die richtige Richtung.

      Löschen
    39. Du machst dir das aber zu einfach.
      Wenn das Ziel so wage definiert ist, ist da doch kein Ende in Sicht.
      Da kannst immer sagen: Nein, das reicht noch nicht. Ich habe immer noch einen Schlechten Ruf in der Szene. Strengt euch mal mehr an!
      Kein Wunder, das die Gegenseite darauf nicht eingeht.

      Löschen
    40. Ich denke, bevor da die Einsicht vorhanden ist, dass man auch Fehler gemacht hat, brauchen wir über solche Details noch nicht reden.

      Löschen
  6. Hier die ganze, wahre Geschichte.
    Basierend auf Abhörprotokollen, Hypnose-Verhören und Sex-Tape-Erpressung.
    Das Passwort zum Entschlüsseln gibts für den,
    der um Mitternacht in den Mülleimer an der Ecke Lenné/August-Hauschner kotzt.
    Ich kann nur sagen: Es ist nicht unbedingt so wie es scheint, aber auch nicht so wie man es sich denkt.
    Die ganze Geschichte (es begann eigentlich mit der Krim-Besetzung sowie der Diskussion über Mearsheimers China-Bild, und ohne diesen Hinterngrund ist das alles überhaupt nicht zu verstehen) also für den, der sich richtig auskotzt.
    Ab dann wird Kotze mit Kotze vergolten.

    aP4tNh9A#nbFYDbh6B;EPyv!d,PVaH2b~ruyz3YsbZXZ3Y9V&Z%B$g,#eMJe/.f5pA3MqN4s_n}
    3@LKY,x&=D$!HyfNecT!r]Y3-_tm_F##eAz5yVRg%C}uZ~76%nBc;&5%&~,%r&)vn_$LVCTG5x2
    sfu=;Gk*y.Yk~Jj!Y+K]hK5U;#_zXw%)CeXuL8p!6(/Qh8m7%WM-*cQ$-QjS@+uaa}uMKHjch;S
    r=5~9nx4fzf;vVb@u.#u,9NLf=Uh8M2gvs;3DpTKMYB7gDFBAyVy*+9a[rj93!{~#7@t\t3u[8&
    $utnUR8[L4NLH4Vcts]bfM)yu#&M?}zW.S9R+DwH*9\BzBESTjTYVv~{p!p$MNGK#c&3Fhyz[d2
    dF;V%bbLXwvzJ8NuD&2(\4Z!+9*vN,=RD(_q)aZyw/W6?+%a~M)5cBA,+vuKtb#W{&@R&z)jfy{
    [v2[eaT!d\.c}swnKya#a#6R{8t%+R2(?qS}q.Mu[JwU2S7.}88}WVvyLMjH3?h2%2EbY}vCnQ=
    (-Q??k2P7j9;Uhb3.@,YXY3Zj7/L\yvUt!s3\]EN#_EHgFyeew44/Tq;n+C#uXMLu5BaJ6Px6]6
    @m3[rmG]#&-~_8n#k!FV8+~;EQF2gmu\yhXNv;un]p.]dk?q/d?@_U4E.+#ehm$FuJ\PBa2fpY$
    t9WGQ2dqZY[;V)~Z~-Lqq/+4h+sqk{_CLW!#j)c!z/2\VLGEF]UVZRk8MC=Xe=&QFWDQxGnVp(C

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ISt die Sache nicht viel zu Ernst als sie mit so einem trollkomentar zu veralbern?

      Löschen
    2. Sachen sind bezüglich "veralbern" lassen erheblich grosszügiger als Menschen. Die meisten sind eh Buddhisten und sehr gelassen.

      Probiers einfach mal aus, zB. mit Deiner Kaffeemaschine.

      Löschen
  7. Ist noch Popcorn da? Oder vielleicht Chips?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hätte hier noch Rote Beete Chips. Voll Vegan!

      Löschen
    2. Glutenfrei?

      Löschen
    3. Mit Gluten, Zucker und Tiertränen!

      Löschen
    4. Hätte glutenfreie Sojamilchkekse anzubieten. Natürlich fairtrade.

      Löschen
  8. Ich habe Melonen dabei!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Christian Steiffen15. November 2017 um 23:16

      Und ich sorge für die Musik:
      https://www.youtube.com/watch?v=3HPReIRfRb0

      Löschen
    2. Dat patt!
      Da möchte ich gleich tanzen und mich nackt in Frittierfett wälzen.

      Löschen
    3. Christian Steiffen, kannte ich noch gar nicht. Sowas wie Guildo Horn, nur gepflegter ;-)

      Löschen
  9. Hier ist ein aktuelles Interview mit Stories aus meinem Leben als Niederrheiner, Moderator und Kabarettist. Jetzt online in "Nettetal-aktuell"(http://nettetalaktuell.de/2017/01/31/zettelkes-sammlung-zur-inspiration/) Und, ab Mitte Februar, auch im Magazin "Im Graf", in der Grenzland-Region. Darin ist auch zu lesen, wie ich im Alter von fünf Jahren, mitten auf dem Straelener Marktplatz bei denen, die et mitbekommen haben, für ein "In-sich-hinein-Lachen" gesorgt habe. Unfreiwillig. Wie ich in Cafés gleichzeitig an mehreren Tischen "zu Gast" bin oder Mr. Brosnan traf. Gute Unterhaltung ;-)


    AntwortenLöschen
  10. Mann, was bin ich genervt von der ganzen Angelegenheit!

    Reden wir doch mal Tacheles. Ich kenne ja die beiden beleidigten Leberwürste, die die eigentliche Scheiße in der Administration gebaut haben. Chaos hat damit nichts zu tun!

    Natürlich hat man Mist gebaut! Darum ja das Verstecken vor meiner Kritik seit über einem Jahr!

    Folgendes ist im Groben passiert:

    Leela hat sich beim Hauptadmin profiliert mit ihrem vermeintlichen Wissen darüber, was im TS angeblich alles geleakt werden würde. Sie wurde zu so einer Art Informantin der Administration.

    Als ich dann der Sache mal konkret auf den Zahn gefühlt habe, konnte sie mit ihrem Halbwissen natürlich darauf nicht wechseln. Da sie leider Fehler nicht gut eingestehen kann, hat sie dann lieber Dinge aufgebauscht und dazu erfunden, statt zuzugeben, dass der Umgang mit vertrauliche Informationen im TS nicht so schlimm war, wie sie es darstellte.

    Mein Hinweis, dass die Vorwürfe so nicht stimmen konnten, war dann zuviel für jemanden, der eigene Fehler absolut nicht eingestehen kann und so schaukelte es sich hoch.

    Dazu kamen Missverständnisse zwischen einem der Gründer und dem Hauptadmin, wobei ich die Sichtweise des Gründers Vertreten habe und Leela diejenige des Hauptadminis. Und wieder das alte Spiel: Leela kam mit Gegenmeinungen nicht zurecht und ich war der böse Intrigant und "Unterhöhler etablierter Strukturen" ;-)

    Dazu kamen noch Sachen, die man mir gar nicht gesagt hat, unter anderem mein Hinweis, dass einer der Gründer mir freie Hand für die inhaltliche Ausgestaltung des SSL gegeben hatte, was dem Hauptadmin wohl nicht gefiel. Man kann ja gerne drüber reden, wie das zu interpretieren ist, wie weitreichend das gemeint war und ob der Gründer das im Alleingang überhaupt hätte so sagen dürfen, aber Leela hat das genutzt, um mich hinter meinem Rücken als unglaubwürdig hinzustellen.

    Da ist so viel Mist passiert, ich muss das erst mal alles sortieren. Genaue Beschreibung nebst Nachweisen dann in meiner detaillierten Klarstellung.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie den Lesern versprochen. Staffelfinale: Klarstellung. Schön wenn die Protagonisten mitziehen, Großes Lob von der Leitung!

      Löschen
    2. Nach der langen Zeit fällt dir auf dass du das alles mal sortieren musst?
      Na, dann mal los.

      Löschen
    3. Hattest du oben nicht mal geschrieben, dass beide Seiten Fehler gemacht hätten? Ich lese hier aber nur von Verfehlungen der Gegenseite. Nach dieser Darstellung hast du ja alles richtig gemacht.

      Und trotzdem ist die Ursache dieser Misere mangelndes Vertrauen in deine Person, denn ansonsten hättest du im direkten Vergleich gegen Leela nicht den kürzeren gezogen. Dein Standing dort war also damals schon angeschlagen, da die anderen Mitforisten anscheinend auch keine Partei für dich ergriffen haben.

      Das SSL ist ein Forum im Internet und keine Firma, gegen deren Kündigung man beim Arbeitsgericht klagen kann. Mitgliedschaft oder gar eine administrative Funktion in einem Forum erfordert vor allem Vertrauen und dieses Vertrauen kann man nicht erzwingen oder einfordern, sondern nur durch entsprechendes Verhalten erwerben. Es muss einem geschenkt werden, sonst ist das nicht von Bestand. Wenn es einmal weg ist, dauert es sehr lange, bis es wieder zurück kommt - wenn überhaupt.

      Mich wundert nur, daß du mit deiner detaillierten Klarstellung so lange gewartet hast, wenn dir die Sache so wichtig ist. Ich hätte das damals sofort zu meiner Verteidigung ins Feld geführt.
      Wenn das Vertrauensverhältnis allerdings damals schon so sehr zerrüttet war, dann wäre es wohl das beste gewesen, einen Schlussstrich zu ziehen und die Sache abzuhaken. Auf jeden Fall besser, als diese Angelegenheit so in die Länge zu ziehen.

      Löschen
    4. Na, ein Aussenstehender bist Du nicht wirklich ;-)

      "Hattest du oben nicht mal geschrieben, dass beide Seiten Fehler gemacht hätten? Ich lese hier aber nur von Verfehlungen der Gegenseite. Nach dieser Darstellung hast du ja alles richtig gemacht."

      Ich habe nie ein Geheimnis daraus gemacht, dass ich mich als andere Person ausgegeben habe. Das war mein Fehler, den ich offen eingestehe. Das ist allerdings eine Sache zwischen mir und der Person, die ich kontaktierte sowie der Person, als die ich mich ausgab.

      "Und trotzdem ist die Ursache dieser Misere mangelndes Vertrauen in deine Person, denn ansonsten hättest du im direkten Vergleich gegen Leela nicht den kürzeren gezogen. Dein Standing dort war also damals schon angeschlagen, da die anderen Mitforisten anscheinend auch keine Partei für dich ergriffen haben."

      Die allermeisten Mitforisten hatten bis zu meiner Bannung mit der Angelegenheit nichts zu tun und kannten nicht die Hintergründe des Konflikts. Auch war mein Standig bis dahin völlig in Ordnung.

      Den "direkten Vergleich" gab es ja nunmal nicht, da ich aus dem Forum gebannt war. Ich konnte meine Sicht nicht direkt darlegen sowie mich nicht gegen Vorwürfe verteidigen.

      Leider hat man diese Situation ausgenutzt, um die Angelegenheit sehr einseitig darzustellen, um es vorsichtig auszudrücken. Trotz dieser negativen Beeinflussung haben mich Leute über lange Strecken des Fadens verteidigt, was sicher schwierig war, da diese über den Konflikt bis dahin praktisch nichts wussten.

      Ich habe mir die Mühe gemacht, Texte zu meiner Sicht der Situation zu verfassen. Leider haben diejenigen, die es besser hätten wissen müssen, diese ins Lächerliche gezogen und ich konnte diese nicht verteidigen. Das war wohl ein Fall für den Backfire-Effekt gewesen ;-)

      "Das SSL ist ein Forum im Internet und keine Firma, gegen deren Kündigung man beim Arbeitsgericht klagen kann."

      Das bezweifelt ja niemand.

      "Mitgliedschaft oder gar eine administrative Funktion in einem Forum erfordert vor allem Vertrauen und dieses Vertrauen kann man nicht erzwingen oder einfordern, sondern nur durch entsprechendes Verhalten erwerben. Es muss einem geschenkt werden, sonst ist das nicht von Bestand. Wenn es einmal weg ist, dauert es sehr lange, bis es wieder zurück kommt - wenn überhaupt."

      Ich hätte einen ganzen Haufen guter Argumente, den Verantwortlichen dort nicht mehr zu vertrauen. Ich bin da wohl toleranter ;-)

      Löschen
    5. Ich hätte einen ganzen Haufen guter Argumente, den Verantwortlichen dort nicht mehr zu vertrauen. Ich bin da wohl toleranter ;-)

      Du hast jede Menge Argumente jemanden nicht zu vertrauen, tust es aber trotzdem? Das ist nicht tolerant, sondern wohl eher sehr naiv.

      Löschen
    6. Jetzt spiele hier mal nicht den Schlaumeier. Würde man jetzt jeden meiden, der sich in irgend einer Weise falsch verhalten hat, würde keiner mehr übrig bleiben, mit dem man noch reden könnte.

      Löschen
    7. Mit jemand reden oder ihm vertrauen sind doch zwei paar Schuhe.
      Man kann ohne weiteres mit jemandem sogar über längere Zeit kommunizieren ohne ihm zu vertrauen. Das beschränkt sich dann eben auf den üblichen Smalltalk. Vertrauliche Informationen wird das Gegenüber aber nicht erhalten.

      Wenn du trotz guter Argumente dagegen, weiterhin jemand vertraust, hat das nichts mit Toleranz zu tun. Du beziehst dessen Wertevorstellung in deinen Wertekanon mit ein. Das eigentliche, was dich daran stört, ist, dass es dir im Augenblick nicht nützlich ist.


      Löschen
    8. Jetzt reite doch nicht so auf dem Wort "tolerant" rum. Ich stelle mich halt nicht so übertrieben an wie andere und dann ist es irgendwann auch wieder gut.

      Löschen
    9. @Aussenstehender

      Da ist ja noch ein Abschnitt, den ich auf dem Handy nicht gesehen hab:

      "Mich wundert nur, daß du mit deiner detaillierten Klarstellung so lange gewartet hast, wenn dir die Sache so wichtig ist. Ich hätte das damals sofort zu meiner Verteidigung ins Feld geführt."

      Was meinst Du mit "damals"? Nach den ersten Sanktionen gegen mich oder nach meiner Bannung? Die Kommunikation mit den Verantwortlichen war nun mal schwierig oder eher unmöglich.

      "Wenn das Vertrauensverhältnis allerdings damals schon so sehr zerrüttet war, dann wäre es wohl das beste gewesen, einen Schlussstrich zu ziehen und die Sache abzuhaken. Auf jeden Fall besser, als diese Angelegenheit so in die Länge zu ziehen."

      Nix Schlußstrich! Man hat meinen Ruf im interen Forum mit Halb- und Unwahrheiten erfolgreich zerstört. Das werden wir dann mal schön aufklären.

      Löschen
    10. @Aussenstehender
      So hat das keinen Zweck. Du siehst, dass Deine Argumente nicht wirklich überzeugen.

      Ich habe ja ungefähr so eine Ahnung, wer Du bist. Wäre es nicht besser, wir würden das mal im Facebook-Chat besprechen oder besser gleich im TS?

      Löschen
    11. Und schon wieder das Schweigen im Walde...

      Löschen
  11. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hätte, hätte. Man hätte mal ein wenig Bereitschaft zeigen sollen, auf Kritik ernsthaft einzugehen. Nicht-öffentlich!

      Das ist so 'ne Sache mit dem "intern". Was im SSL im internen ist, ist nun mal ein nicht unwesentlicher Teil der Szene.

      Aber wie gesagt: Wir hatten uns ja darauf geeinigt, das nicht mehr unnötig zu thematisieren. Ich habe nur was drauf geschrieben, weil da ne Frage war.

      Löschen
    2. Wobei ich nicht ganz sicher bin, über wen M.F.S. sich lustig macht. Wir sollten ihn mal fragen. Am Ende über uns beide ;-)

      Löschen
    3. @ Das Chaos

      sogar Dein eigener Hofnarr macht sich über Dich lustig

      Zumindest vordergründig scheint es so, der eigentliche Hintergrund war allerdings ein ganz anderer. Es war eine Ergänzung zu dem Kommentar von mir, dessen Narrenfreiheit der Niederrheiner (möglicherweise "versehentlich") durch Löschung begrenzte. Der war eigentlich an Dich adressiert und wenn dieser in entsprechender Verknüpfung (http://ndrrhnr.blogspot.de/2017/10/ein-wenig-fun-im-enten-hangout.html?showComment=1510489491297#c3648795168176332915)multitask Betrachtung findet, erschließt sich dadurch auch dat Grote Thema dahinter. Das Musikstück war quasi als Pendant zu jenen Beschlüssen gedacht, denn aus meiner Sicht provozieren sie es. Mich hatte interessiert wie Du das siehst und darum ließ ich es nebenher in die beiden Kommentare einfließen.

      Löschen
    4. Siehste Chaos, stimmt gar nicht ;-)

      Löschen
    5. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

      Löschen
    6. @Das Chaos
      Falls Du es Dir anders überlegst: Hier der Beitrag von MFS:

      http://ndrrhnr.blogspot.com/2017/11/der-backfire-effekt.html?showComment=1510780958923#c804642921698940035

      Ich hatte ihn tatsächlich 'rausgenommen, da er mir in dem Faden nicht nur völlig off-topic vorkam, sondern auch völlig unverständlich ;-)

      Löschen
    7. Ich hatte ihn tatsächlich 'rausgenommen, da er mir in dem Faden nicht nur völlig off-topic vorkam, sondern auch völlig unverständlich ;-)

      Soso ;-)...

      Leela kam mit Gegenmeinungen nicht zurecht und ich war der böse Intrigant und "Unterhöhler etablierter Strukturen" ;-)

      Also ich spreche Dir ja nach wie vor die Rolle eines "Reformators etablierter Strukturen" Eurer Szene zu.
      Schade dass Leela in Hinblick auf eine direkte klärende Kommunikation wohl eher wie ein scheues Rehlein zu sein scheint.
      Nur damit sie nicht trödeln müsste...
      https://www.youtube.com/watch?v=DRarsWWGnXM
      Heiteres Musikstückeraten ohne Linkverweis @ Das Chaos, gähnende Leere, das haste nun davon!

      Falls Du es Dir anders überlegst: Hier der Beitrag

      Dem kann ich nur zusprechen.

      Löschen
    8. @ Das Chaos

      der als Papierterrorist von Behörden weinerlich-agressiv (Rechts-)Sicherheit einfordert

      Ich finde es alles andere als lustig dass Du mich trotz Unterlassungsaufforderungen wiederholt als Papierterrorist bezeichnet hast. Der Terrorbegriff ist sowohl im allgemeinen Sprachgebrauch als auch etymologisch mit einem Verhalten verbunden das definitiv nicht auf mich zutrifft. Was Du einzudeutschen versuchst ist dabei für mich nicht maßgebend, zumal auch das nicht auf mich zutrifft. Vielleicht gehst Du mal in Dich um zu ergründen woher Deine Fehleinschätzung rührt, oder versuchst wenigstens plausibel zu begründen warum Du es so siehst...

      Löschen
    9. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

      Löschen
    10. @MFS

      Denke doch einfach mal an die Mystik der Fünnef oder eine Ente auf dem winterlichen, blütenkelchfreien See, dann wird sich auch dir erschliessen, warum Das Chaos es so sieht.

      Kleine alljährliche Hilfestellung, vorzugsweise... https://youtu.be/4Ws-UlnGGxw?t=7m10s





      Löschen
    11. @ Hertha Suhrbier

      Deinem Kommentar entnehme ich eine beachtliche Informationsdichte.

      @ Das Chaos

      Hab's weder erfunden noch versuche ich es einzudeutschen; es wird benutzt - auf der Straße und im Bundestag.
      https://wiki.sonnenstaatland.com/wiki/Papierterrorismus


      Sicherlich versuchst Du diesen Begriff einzudeutschen, der Artikel stammt doch von Dir. Genauer gesagt hattest Du diesen nach eigenem Bekunden bereits vorsorglich angelegt. Ansonsten kann man ja auch nach dem Begriff googeln, um zu überprüfen wer (in welchem Zusammenhang) ein vornehmliches Interesse an dessen Verbreitung hat.

      von einer Fehleinschätzung kann keine Rede sein.

      Eine Behauptung wider besseres Wissen kommt einer Lüge gleich.

      Löschen
    12. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

      Löschen
    13. “Eine Behauptung wider besseres Wissen kommt einer Lüge gleich.“
      Aufgeblasenes Geschwätz! Eine Behauptung wider besseres Wissen ist eine Lüge.


      Nein, meine Aussage resultiert aus einem Erkenntniswert und ich decke damit lediglich denkbare Möglichkeiten ab. Eine Behauptung wider besseren Wissen ist nicht zwangsläufig eine Lüge, sondern nur wenn sie einer bewussten Täuschung entspricht. Ebenso gibt es Behauptungen die einer Selbsttäuschung unterliegen, in denen besseres Wissen eine Verdrängung erfährt und selber daran geglaubt wird die Wahrheit zu sagen. Je mehr sich jemand darum bemüht, seine Sichtweise zu begründen und zu rechtfertigen, desto besser ließe sich herausfinden ob/inwieweit sie der Wahrheit entspricht bzw. ob/inwieweit eine Selbst- oder Fremdtäuschung gegeben ist. In Bezug zu Deiner Behauptung hatte ich allerdings bereits Grund zur Annahme dass Du lügst.

      Freilich stammt der Artikel von mir, aber die dokumentierten Belegstellen habe ich nicht erfunden und wenn die renommierte Wochenschrift 'Die Zeit' den Begriff Papierterrorismus zur Kennzeichnung von Querelen der von Dir gegenüber Behörden bevorzugten Art benutzt, kann ich mir (und kannst Du mir) die Eindeutschung nicht an die Fahne heften (ich liebe diesen verstaubten Ausdruck) und ein Draht zum Bundestag, wo der Begriff ebenfalls fiel, ist nicht vorhanden.

      Entstaubung der Fahne von Sonnenstaatland: Wann habt ihr den Artikel Reichsbürger bereits vorsorglich angelegt – 2013? Und seit wann wird der Begriff im Bundestag und in den Medien benutzt? Ließe die Antwort womöglich darauf schließen dass sie diesen Begriff (über direkte oder indirekte Drähte) aus eurer Szene übernommen haben?

      Dein Artikel Papierterrorismus erschien zwar erst nach dem Artikel Reichsbürger der Zeit, jedoch verwenden die Verfasser des Artikels den Begriff Papierterrorismus in keinem anderen Kontext als diesen und ich nehme an im Bundestag verhält es sich nicht viel anders. Es führt auf einen Ausgangspunkt zurück wenn man sich dies zusammen mit der Verbreitungsgeschichte des Reichsbürgerbegriffs betrachtet.

      Es ist offensichtlich dass man sich bei Sonnenstaatland solcher dynamischer Prozesse bewusst ist und damit laboriert und offensichtlich ist auch dass es Verbindungslinien zu verschiedenen Bereichen wie Politik, Medien und Geheimdiensten gibt, wobei sich hier nur die Frage stellt wie eng und intensiv diese sind und inwieweit sich etwas hinter dem Offensichtlichen verbirgt.

      Vorsorglich oder besser fürsorglich lege ich jeden meiner Wiki-Artikel an, gegen Staatsleugner, Reichsbürger und andere Querulanten, damit die Lesenden ob meiner Fürsorge vorsorgen können.

      Na dann hoffe ich mal dass Deine Fürsorge nicht dazu führt, dass sich Amtshandelnde noch mehr darin bekräftigt sehen eine Klärung von grundlegenden Rechtsfragen und -konflikten zu verhindern oder zu vermeiden.

      Löschen
    14. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

      Löschen
    15. Beim Wiki-Eintrag Reichsbürger war es der 05.12.2013

      Löschen
    16. @MFS

      Jo mai. Wea ko, dea ko ;-)

      Löschen
    17. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

      Löschen
    18. Versionssicherheit20. November 2017 um 22:50

      Beim Wiki-Eintrag Reichsbürger war es der 05.12.2013

      Diese Aussage ist nicht zutreffend.
      Ob diese Falschaussage vorsetzlich erfolgte, sei jetzt mal dahin gestellt, aber wenn man schon die Erstellungshistorie eines Wiki-Artikels zur Argumentation heranzieht, sollte man sich auch die Mühe machen, die Versionen zu vergleichen.

      https://wiki.sonnenstaatland.com/index.php?title=Reichsb%C3%BCrger&diff=4925&oldid=3960

      Der Begriff "Papierterrorist" fand demnach erstmals am 03.02.2017 12:12 Uhr in diesem Artikel Erwähnung.

      Löschen
    19. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

      Löschen
    20. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

      Löschen
    21. @ Versionssicherheit

      „Beim Wiki-Eintrag Reichsbürger war es der 05.12.2013“
      Diese Aussage ist nicht zutreffend.


      Da hast Du wohl was verwechselt, schau mal hier das war mein Bezug...

      „Entstaubung der Fahne von Sonnenstaatland: Wann habt ihr den Artikel Reichsbürger bereits vorsorglich angelegt – 2013?“

      @ Das Chaos

      Zugegeben, es hat eine gewisse Aufweitung des Begriffes gegeben, aber das passt schon.

      Es passt eben nicht und was nicht passt ist Reichsbürgerlüge.

      Ich bemühe mich ja selber um eine Differenzierung, die etwas weg vom 'Reich' geht, das bei einigen der Staatsverweigerer und Querulanten (wie Dir) keine große Rolle spielt.

      Wie es um Dein Differenzierungsvermögen steht sehe ich ja daran dass Du mich fälschlicherweise als Querulant bezeichnest.

      Denk bitte mal darüber nach, welche Folgen die Reichsbürgerlüge für das Leben davon Betroffener haben kann. Mittlerweile ist auch mein Leben nicht davon unberührt geblieben, nur mal so nebenbei bemerkt ohne solche persönlichen Erfahrungen hier breittreten zu wollen.

      Löschen
    22. @ Hertha Suhrbier

      warum Das Chaos es so sieht

      Sehen und Verstehen sind nicht zwangsläufig dasselbe, der Weg dahin ist ein Erkenntnisprozess.

      Löschen
  12. https://www.stern.de/panorama/stern-crime/reichsbuerger-wolfgang-p--muss-lebenslang-in-haft-7671240.html
    Verteidigerin Susanne Koller sprach von einem politisch motivierten Urteil. "Uns wurde zugetragen, es bestand eine gewisse Erwartungshaltung der Politik und Behörden über den Ausgang des Verfahrens"

    Mit dem Ereignis wurde von Anfang an ein Exempel statuiert.

    "Das gesamte Deutsche Volk bleibt aufgefordert, in freier Selbstbestimmung die Einheit und Freiheit Deutschlands zu vollenden."

    Und jetzt kommt Du mir bloß nicht wieder mit Deinem Terrorismusbegriff, Das Chaos. In meinen bisherigen Erfahrungen erwies sich dies als wahr...
    "Intuitiv beherrschen das einige wenige Menschen, die in bewunderungswürdiger Weise selbst die gefährlichsten Situationen entschärfen können und sich nie zu schlagen brauchen"
    http://www.wingtsunwelt.com/content/blitzdefence-%E2%80%93-angriff-ist-die-beste-verteidigung
    Und in diese Richtung geht auch was ich vermittle, gleichgültig auf welcher Handlungsebene. Wahrheit bedarf keiner Lüge und Lüge kann keine Wahrheit gebieren.

    AntwortenLöschen
  13. Antworten
    1. Tanzi:
      "Kein Bock, den zu pushen. Der ist komisch, der macht mir Angst! Ist auch so'n bischen krank"

      Ja, auf die Erwähnung kann Dingo wirklich stolz sein! LOL!

      Löschen
  14. Der Stolze Systemling hat anscheinend die Videos auf seiner "Skeptiker Watch"-Seite entfernt:
    https://www.youtube.com/user/AnnaNational/videos

    Kann ich nur begrüßen! Skeptiker sind keine Reichsbürger. Denen muss man nicht mit irgendwelchen Schlaumeiereien in den Rücken fallen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Angeblich hat er einen Strike von YT wegen Hassrede bekommen.

      Löschen
  15. Apropos Skeptiker Watch:

    http://ndrrhnr.blogspot.de/2017/09/reichburger-brd-gmbh-chemtrails-giulia.html?showComment=1507127812584#c1046518364020830258

    Mondi: Das ist alles intellektuelles Geblubbere (Zitat von Don Jordan)
    M.F.S.: Ist das der Herr dem bei W. Wimmer und D. Ganser die Argumente ausgingen?

    Mondi: Don Jordan is auch ein super Schauspieler!
    M.F.S.: Ich nenne es Unfähigkeit zur selbstkritischen Reflektion...

    https://www.allmystery.de/themen/uh129426-95 (heute um 13:05)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. http://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.negativpreis-goldenes-brett-jungen-eltern-kann-man-offenbar-fast-alles-erzaehlen.685c0b28-b688-486e-b235-e2da68721425.html

      Richtige Wissenschaften sind ständig im Fluss, sie verändern sich, diskutieren miteinander.

      Die GWUP blockiert eine Diskussion die nicht im Sinne ihrer Zielsetzung ist, dementsprechend verändert sie sich nicht, ist nicht im Fluss richtiger Wissenschaft.

      Man muss so viel ausblenden, zu glauben, dass Deutschland kein souveräner Staat ist

      Das Wort kein hat ein k zuviel.

      Aber inzwischen haben Reichsbürger Polizisten erschossen

      Mehrzahl sind mindestens jeweils zwei. Wer doppelt sieht sollte entweder zum Augenarzt gehen oder nicht saufen.

      Ich habe auch schon einmal eine ganze Flasche solcher Globuli zu mir genommen, und es ist rein gar nichts passiert. Nicht weiter verwunderlich, wenn nichts als Zucker drin ist.

      Nicht weiter verwunderlich dass die GWUP immer die gleiche Laier spielt, der Zucker scheint wohl noch zu wirken https://www.youtube.com/watch?v=rd654Pglc-c

      Ich habe Homöopathen und Esoteriker schon immer belächelt

      Sie differenziert ihr Belächeln noch nicht einmal. Ein Narr, wer über etwas nicht Verstandenes belächelt.

      https://www.youtube.com/watch?v=3P43b-m_6OQ

      Löschen
    2. @M.F.S

      Wenn du schon zitierst, dann bitte auch vollständig und nicht nur den Teil, der dir ins Konzept passt.


      Man muss so viel ausblenden, zu glauben, dass Deutschland kein souveräner Staat ist, dass ich dachte, das sind eher harmlose Spinner.

      Wo sollte da auch ein "k" zuviel sein?


      Aber inzwischen haben Reichsbürger Polizisten erschossen oder verletzt und vertreten eine stramm rechte Ideologie.

      Wolfgang Plan hat 1 Polizisten erschossen und 3 verletzt. Adrian Ursache hat 1 Polizisten verletzt = Mehrzahl sowohl bei Tätern als auch Opfern.

      Löschen
    3. @ Aufgemerkt!

      Es ging mir nicht um ihre subjektive Bewertung sondern darum worauf sich diese stützt. Und damit verhält es sich genau umgekehrt: Man muss so viel ausblenden, zu glauben, dass Deutschland ein souveräner Staat ist. Man muss dabei ausblenden, dass Deutschland unter Kapitulationsbedingungen fortbesteht. Man muss dabei ausblenden, dass die Aufforderung zur Vollendung der Freiheit dem deutschen Volk unterschlagen wurde. Man muss dabei ausblenden, dass Befugnisse an europäische Instanzen abgegeben wurden (anstatt sie zu bewahren und davon ausgehend einen Konsens anzustreben). Und so weiter.


      Ihre Aussage dass Reichsbürger Polizisten erschossen oder verletzt haben, ließe sich zwar durchaus so interpretieren wie Du es beschrieben hast, suggeriert allerdings ein diffuses darüber hinaus. Falls für Dich nicht nachvollziehbar stell Dir einfach vor sie würde sich in vergleichbarer Weise über Neuronen äußern, es würde nicht zum Ausdruck bringen dass mit dem Entweder nur ein einziges Neuron gemeint ist das sich auf ein anderes einzelnes Neuron bezieht.
      Ihre Aussagen in dem Artikel zeugen nun mal nicht nur von Bekehrungsinteressen, sondern ebenso auch von einer Rhetorik die dazu geeignet ist unbedarfte Leser zu beeinflussen.

      Löschen
    4. Adrian Ursache hat 1 Polizisten verletzt

      https://www.youtube.com/watch?v=-31ZIun38XU&feature=youtu.be&t=5m20s

      Löschen
    5. Wem heute langweilig ist, kann ja mal versuchen herauszufinden wie es dazu kam dass der von Wolfgang Plan Erschossene bereits für Tod erklärt wurde als er noch am Leben war. Ich hatte mich im Nachhinein gefragt ob es wer eilig damit hatte der Öffentlichkeit einen Toten zu präsentieren um das besagte Exempel für eine Säuberung zu statuieren (dass dann in nahezu jedem Artikel zum Reichsbürgerbegriff Erwähnung fand und findet), denn es wäre mir unerklärlich wie es zu so einem schwerwiegenden Fehler in der Informationskette kommen kann. Zumal im Gegensatz zu dieser schnellen Informationspreisgabe an die Öffentlichkeit dieser wiederum nicht nur schleppend sondern gar nicht erklärt wurde wie es dazu kam...

      Nach den Schüssen eines „Reichsbürgers“ auf Polizisten in Mittelfranken ist ein Beamter doch nicht gestorben, sondern schwebt weiter in akuter Lebensgefahr. Das teilte eine Sprecherin des Polizeipräsidiums Mittelfranken am Mittwochabend mit und entschuldige sich für eine vorige falsche Information. Zuvor hatte die Polizei den Tod des Beamten mitgeteilt.(dpa)
      https://www.ksta.de/panorama/falschmeldung-durch-polizei-beamter-nach-schuessen-durch--reichsbuerger--doch-nicht-tot-24944178?view=fragmentPreview

      Löschen
  16. Ich kann aus eigener Erfahrung sagen, daß der NDR eine Menge Neider auf sich gezogen hat. Das fing mit der Frankfurt-Fitzek-Aktion an und hörte im Prinzip bis heute nicht mehr auf. Nachdem NDR seine Position im SSL verloren hat, kamen diese Leute dann mutig aus ihren Löchern gekrochen.

    Ich denke da z.B. an die Aussagen eines Tobias-vom Rias im Faden zu seiner Bannung. Erbärmlich, sowas im Verborgenen zu sagen. Der hätte sich niemals getraut, sowas dem NDR ins Gesicht zu sagen.

    Ich kann auch nicht verstehen, daß die Administration ihn im Alleingang bannt, die User darüber mangelhaft informiert und sich dann anschließend auf die User beruft als Argument für NDRs Bannung, wie das "Aussenstehender" oben macht. Sowas nennt man dann wohl Zirkelschluß...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sicher richtig, aber es bringt nix, da im Moment drüber zu reden.

      An dieser Stelle hätte ich früher immer nen neuen Artikel gemacht um somit das Thema zu wechseln, nur fällt mir grade nix ein, was mich interessiert.

      Löschen
    2. Zeit für die Winterpause...

      Löschen
    3. Mal sehen...
      Ich möchte das flexibel halten.
      Ich habe durchaus noch Interesse am Schreiben, aber die Spinnerszene inspiriert mich derzeit nicht.

      Löschen
    4. Beobachter-Beobachter24. November 2017 um 18:27

      Man möchte den Kommentar vom Nieder rheiner noch ergänzen: "Mich interessiert derzeit nur mein gekränktes Ego wirklich. Ich beschäftige mich nur noch mit diesem einen Problem wirklich ausführlich"

      Ey und mal ehrlich NDR, "Beobachter" bist du doch wieder selbst gewesen. Nur du redest immer gerne von "Neid", was völlig an den Haaren herbeigezogen ist. Niemand ist in irgendeiner Form neidisch auf dich. Warum auch? Du bist nicht dieser tolle Hecht für den du dich selbst immer hältst. Leider mangelt es dir an einer gesunden Selbsteinschätzung, das löst bei deinen Mitmenschen eher Mitleid aus.

      Löschen
    5. @Beobachter-Beobachter
      Ich habe mir überlegt, ob ich das freischalten soll, weil ich - zumindest bei diesem Thema - hier kein Triggern durch Anonyme mehr zulassen wollte. Leute, die hier mit ihrem bekannten Nick auftreten, dürfen sich schon mehr erlauben. Trotzdem mal meine Anmerkung dazu:

      Es ist eine Tatsache, dass es in unserer Ecke viele Leute gibt, die mit gekonnten Spaßaktionen gerne Aufmerksamkeit auf sich ziehen wollen. Das kann ich Dir jetzt auf die Schnelle nicht beweisen, das ist aber meine Erfahrung der letzten Jahre. Und es gibt auch Missgunst. Beispielsweise konnte man das bei meinem Auftritt bei Knakki zu den SSL-Leaks sehen. Dort wurde mir explizit vorgeworfen, ich wolle ja nur den Ruhm der SSL-Leaks-Aktion für mich haben. Kann man so sehen oder auch nicht. Die Missgunst war jedenfalls real. Diese Kritiker waren dann die gleichen, die anschließend den NWO-Chat gelöscht haben.

      Ob man das Thema jetzt hier erörtern muss, ist eine andere Frage. Das scheint mir ebenso unangenehm wie meine Meinungsverschiedenheiten mit der SSL-Administrtation.

      Löschen
    6. Szenegrößen unter unbekanntem Nick e.V.24. November 2017 um 19:18

      Der Chat wurde gelöscht, weil du ein Plappermaul bist.
      Begreif dit endlich!

      Löschen
    7. @Szenegrößen unter unbekanntem Nick e.V.
      Auch solchen Unfug werde ich nicht unbedingt freischalten.
      Selbst die Täter haben sowas nicht behauptet.
      Die Rechtfertigung war, eine andere Person habe dort angeblich private Daten gepostet, die man schützen wollte. Das war allerdings Unsinn.

      Löschen
    8. Szenegrößen unter unbekanntem Nick e.V.24. November 2017 um 19:29

      Und warum musste man wohl die Daten schützen? Hääh?
      (kleiner Tip: Antwort steht in meinem Kommentar von 19:24)

      Löschen
    9. 19:24 war mein Kommentar!
      Du meinst wohl 19:18.
      Aber selbst dann kann ich Dein Argument nicht nachvollziehen.

      Löschen
  17. Hab mich in den Einstellungen verklickt, so dass keine Kommentare möglich waren.

    Sollte jetzt wieder gehen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Test
      Prima, war schon ganz fickerich ;-)

      Löschen
  18. Fassen wir mal zusammen:

    Niederrheiner hat mittlerweile 2 mal darauf hingewiesen, daß die Administration seinem Ruf mit Unwahrheiten geschadet hat. Für Beispiele verwies er auf seine Klarstellungs-Kurzfassung. Beide Male hat man ausweichend geantwortet.

    Dann kam jetzt eine weitere Person und erzählte, daß das eigentliche Problem darin liege, daß sein "Standing" bei den Usern schlecht wäre, weil er im Faden zu seiner Bannung gegenüber Leela im "direkten Vergleich" schlecht abgeschnitten hätte. Sein Hinweis, daß es keinerlei "direkten Vergleich" gegeben hätte, wurde bisher nicht beantwortet, so wie auch sein Einwand, dass man die User nur einseitig informiert hätte. Auch bleibt unklar, warum die Administration jetzt die User als Argument vorschiebt, obwohl man NDR im Alleingang ohne Beteiligung der User gebannt hat.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist eine offensichtliche Farce, trotzdem will man nicht zu den eigenen Fehlern stehen. Darum zieht sich die Sache so lange hin.

      Aber ich will die Leser nicht weiter unnötig mit der Sache nerven. Ich erwarte natürlich weiterhin Antworten, aber dafür habe ich ja eine Mailadresse.

      Löschen