Dienstag, 19. September 2017

Reichbürger, BRD-GmbH, Chemtrails – Giulia & Stefan (Goldener Aluhut) über Verschwörungstheorien

Giulia & Stefan sind wirklich gut informiert, was unsere typischen VTler-Themen angeht und geben einen aktuellen Abriss. Wer die anderthalb Stunden Zeit hat, unbedingt mal anhören!

Knakki vs TTA

Volker Bellendorf alias "Knakki Deluxe" spielt seit einiger Zeit den "Nazijäger" und rechnet jetzt mit Dennis Ingo Schulz alias "TTA" ab. Er hat die Facebook-Seite seines Bruders entdeckt und bringt die Differenzen zwischen beiden an die Öffentlichkeit.




Dennis' Reaktion auf die Angelegenheit Teil 1:




Dennis' Reaktion auf die Angelegenheit Teil 2:


Es geht weiter:


Mittwoch, 13. September 2017

Hangout mit Zabulon und Gästen #06 - Verschwörungstheorien auf dem Prüfstand - WTC 9/11

Die geschätzte Agentin Lustmord meldete sich gestern Abend bei mir mit der Frage, ob mir langweilig wäre und schickte einen Link auf oben genannten Hangout. Ich wusste also, was zu tun war ;-)

Gegen Ende des HOs sprach man über 9/11... 9/11, die Mutter aller Verschwörungstheorien! Um das Thema war ich bisher immer gut drumrum gekommen: Als ich Mitte 2009 begann, mich mit VTs zu beschäftigen, hielt ich das schon für kalten Kaffee, welcher mich auch nicht sonderlich interessierte: Das "Fürstentum Germania" fand ich damals weitaus amüsanter!  Um so überraschter war ich deshalb gestern, als Marno, der sehr vernünftig gegen den Chemtrail-Schwachsinn argumentierte, plötzlich engagiert die 9/11-VT vertrat.


Zabulon-HO mit Marno, bekannt vom Kanal "Dampfgeschichten"

Vielleicht ein paar Worte zu meiner Einstellung bezüglich Verschwörungstheorien: Wenn ich den Eindruck bekomme, dass eine VT Unsinn ist, erspare ich es mir in der Regel, weitere Lebenszeit dort hineinzustecken. Ich gehöre also nicht zu den Leuten, die dann alles in dem Zusammenhang erforschen und zu einem Experten für diese VT werden möchten. Das führt natürlich dazu, dass ich nicht unbedingt die beste Waffe bin, wenn es darum geht, unvorbereitet spezifische Argumente zu zerlegen. Im Folgenden mal ein paar Argumente, die man im HO nannte und ein paar Worte dazu von mir. Mit Sicherheit findet Ihr bessere Widerlegungen der folgenden Punkte im Netz, ich möchte das Ganze nur möglichst kurz abhandeln.


Ein paar Pointer in die Aufzeichnung des Hangouts:


[2:41:44] NDR zu Verschwörungstheoretikern

[2:54:52] Zu Agentin Lustmord

[3:05:30] Zur Doku "Verschwörungstheorien – Leben im Wahn" von Marc Quambusch mit Rayk Anders und Sebastian Bartoschek

[3:11:14] Beginn Thema "9/11"

[3:14:34] Loch im Pentagon angeblich zu klein für eine Boing

Ab [4:23] im Video kann man sehr schön sehen, wie die Zerstörungen an der Fassade des Pentagon mit den Flugzeugumrissen zusammenpassen.

[3:14:48] Warum lagen keine abgebrochenen Tragflächen vor dem WTC und dem Pentagon

Bei den vollgetankten Flugzeugen dürften die Tragflächen eine große Masse besessen haben. Selbst, wenn diese vom Rumpf getrennt worden wären, hätten sie sich mit hoher kinetischer Energie weiter auf das Gebäude zubewegt, so wie der Rumpf. Und wie dieser sind die Tragflächen in kleine Teile zerschmettert worden.

[3:15:25] Wo sind bei Shanksville die Trümmer?

Dazu schreibt der Spiegel:
"Der Krater an der Absturzstelle bei Shanksville ist erstaunlich klein, größere Trümmer und Leichen sind auf Fotos praktisch nicht erkennbar. Noch heute wird der Bürgermeister des Ortes mit dem Satz zitiert, er habe an der Absturzstelle kein Flugzeug gesehen.
Alles falsch: Tatsächlich hat sich UA 93 beim Aufprall in kleinste Teile zerlegt. Einige größere Trümmerstücke fanden die Einsatzkräfte dennoch, beispielsweise Teile der Außenverkleidung. Fotos davon waren Beweismittel im Moussaoui-Prozess. Auch Leichenteile waren vorhanden, sie konnten per DNA-Analyse identifiziert werden. Acht Monate nach dem Absturz durchsuchten 125 Freiwillige noch einmal die Umgebung - selbst zu diesem Zeitpunkt fanden sie immer noch Trümmerstücke, Metall und Draht. Außerdem sammelten sie eimerweise menschliche Überreste."

[3:15:38] Warum konnten 2 Flugzeuge 3 Gebäude zum Einsturz bringen?

Dazu schreibt der Spiegel:
"Sieben Stunden lang brannte Gebäude Nummer 7 neben den Trümmern der Zwillingstürme, acht Sekunden dauerte es, bis das 47-stöckige Gebäude, gegen 17.20 Uhr, dann ebenfalls in sich zusammengefallen war. Der Untersuchungsbericht der Katastrophenschutzbehörde Fema stellte 2002 fest, dass WTC 7 vor dem Zusammenbruch vergleichsweise nur leicht beschädigt war. 
...Die Experten gehen davon aus, dass das Gebäude durch herabstürzende Trümmer von den Zwillingstürmen weit stärker beschädigt war als bisher angenommen, besonders an der Südfassade, aber auch an den oberen Stockwerken und an der Südwestecke.
Dass das Gebäude dann schließlich zusammenstürzte, liege vor allem daran, dass einzelne Pfeiler eine ungewöhnlich hohe Last zu tragen hatten. Der Ausfall eines einzelnen Pfeilers habe das ganze Gebäude zum Einsturz bringen können.

[3:16:35] Warum erzählt eine Reporterin vom Einsturz von WTC7, während man im Hintergrund das Gebäude noch stehen sieht?

Es geht um dieses Video: https://www.youtube.com/watch?v=ltP2t9nq9fI 
Unter dem Video erklärt es ein Kommentar sehr gut: 
"The collapse of WTC7 was expected by the FDNY for hours. About an hour before it eventually collapsed they stopped all rescue work and created a collapse cordon around it and moved everyone back from it to wait for the collapse to happen. Some local news station said it had collapsed and that was picked up  some news stations . CNN said it was collapsing or had collapsed. The BBC said about 30 minutes later that it had collapsed. Fox news said it had collapsed and then while they were saying this it actually collapsed live on air. The reporters realised that the earlier report must have been incorrect, because working in a newsroom under confusing circumstances on a day full of confusion these things happen. Unfortunately there are people who think these things can't happen and that inaccurate reports can't possible arise or be passed on."

[3:18:57] Warum wurden kurz vor dem Anschlag United Airlines Aktion verkauft?

Spiegel:
"Schaut man sich die beiden Fluggesellschaften an, dann erweist sich das Ganze schnell als Spekulationsblase. So sorgten die beiden Airlines mit reichlich schlechten Nachrichten selbst dafür, dass Anleger auf weiter fallende Kurse setzten: American etwa hatte am 7. September eine Gewinnwarnung veröffentlicht, Goldman Sachs hatte daraufhin am 10. September seine Gewinnerwartungen noch einmal nach unten revidiert. Der verdächtige Kauf von 4516 Put-Optionen auf American Airlines am 10. September, so der offizielle Untersuchungsbericht, geht hauptsächlich auf einen amerikanischen Börsenbrief zurück, der seinen Abonnenten am 9. September zu dieser Investition riet. 
Abgesehen davon sind die gemachten Gewinne das stärkste Argument gegen den vermuteten Insiderhandel. Wenn jemand tatsächlich von den Anschlägen wusste - warum hat er dann nur einen so lächerlich geringen Einsatz riskiert?"

[3:19:58] Niederrheiners Sicht zu 9/11

[3:22:11] Wie hat es das Flugzeug (aus relativ weichem Aluminium) geschafft, Stahlträger/Stahlplatten zu durchschlagen/durchschneiden?

Kann Wasser eine Glasscheibe durchschneiden? Nein! Aber wenn man einen großen Feuerwehrschlauch auf eine Scheibe richtet, wird diese sicher durchschlagen. Stichwort "kinetische Energie", Masse mal Geschwindigkeit!

[3:32:19] Warum ist das Gebäude "symmetrisch" eingestürzt und nicht nach einer Seite umgekippt?

Aus "Die endgültige Wahrheit über 9/11":



[4:00:18] Wie konnte die Boing die Masten umgehen, die vor dem Pentagon standen, wenn sie 60cm tief geflogen ist?

Die Umgeknickten Masten sieht man ab [0:30]

[4:00:51] Warum wurden die Videoaufnahmen vom Pentagon nicht freigegeben? Da hätte man doch sehen können, ob es ein Flugzeug ist.

Die Überwachungskameras werden wohl das (Boden-)Gebiet vor dem Pentagon abgedeckt haben, um Personen und Fahrzeuge zu beobachten. Für ein heranschnellendes Flugzeug waren sie natürlich nicht ausgerichtet. Ab [2:40] sieht man so eine Videoaufnahme. Und man sieht auch, dass die Kameras zu langsam sind, als dass man da das Flugzeug im Anflug hätte sehen können.

Der Spiegel schreibt dazu:
"Anders als von den Angriffen auf das World Trade Center existiert vom Einschlag ins Pentagon kein Filmmaterial. Bis zu diesem Frühjahr (2006) gab es lediglich fünf Standbilder einer Überwachungskamera zu sehen, die in der Nähe des Gebäudes stand. Die Fotos zeigten nur den Feuerball, nicht aber das Flugzeug - Verschwörungstheoretiker glaubten deshalb, das Verteidigungsministerium wolle ihnen etwas verheimlichen. 
Seit Mai (2006) sind die Überwachungsvideos komplett veröffentlicht, auf einem Standbild kann man auch ein heranrasendes Flugzeug sehen - allerdings sehr unscharf.
...Insgesamt hatte das FBI nach dem Anschlag 85 Überwachungsvideos aus dem Stadtgebiet beschlagnahmt - zurzeit läuft ein Verfahren, in dem das FBI zur Herausgabe gezwungen werden soll. Ob das neue Erkenntnisse bringt, ist fraglich: Eine FBI-Beamtin sagte, die meisten der Kameras seien nicht einmal auf das Pentagon gerichtet gewesen, einige zeigen das Gebäude nur nach dem Anschlag, und eine einzige Kamera habe den Treffer gefilmt - das sei auf dem jetzt veröffentlichten Film zu sehen."

Hinweis: Der HO bei der Ente ist wieder on!

Sonntag, 10. September 2017

Ein weiterer Nicht-Artikel - Frei für Kommentare

+++ Aufzeichnung des Hangouts ist wieder da! +++

Schön zu sehen, dass meine Rest-Prominenz noch ausreicht, damit mein bloßes Auftauchen im Chat minutenlang den HO beherrscht. Auch wenn es nur bei der Ente ist ;-)

Hangout von "Entetainment Stalker Fanbase Fanbase", 
bei dem ich bei [2:07:40] kurz hereinschaue.

Samstag, 26. August 2017

In eigener Sache - Warum ich hier nichts zum Prozess gegen Jo Conrad schreiben möchte

Es ist schon länger nichts mehr los in der Spinnerszene: Keine größeren Projekte wie "Aufbruch GRS" oder das "Königreich Deutschland", keine Krönungszeremonien oder Pläne für die Weltherrschaft! - Der Prozess gegen Jo und Angela scheint da für einige ein Lichtblick zu sein. Was mich angeht, muss ich da leider enttäuschen!

Ich bin (oder vielleicht besser: war), zusammen mit meinem inoffiziellen Vorgängerblog "Geistig-Befreit" vom geschätzten Freigeistreporter, einer der berüchtigsten Vertreter des ironisch-sarkastischen Umgangs mit Verschwörungstheoretikern: Lächerlich machen, durch den Kakao ziehen, den unfreiwilligem Humor herausarbeiten bei Theorien, Organisationen und Personen, die dies verdienen.

Und das habe ich auch bei ambitionierten Projekten der Spinnerszene wie "Verfassung Jetzt", "Sauberer Himmel", "Aufbruch GRS" und dem damals in Gründung befindlichen KRD durchaus erfolgreich angewendet.

Unangebracht erscheint mir diese Vorgehensweise aber bei Leuten, die sowieso schon am Boden liegen oder mit besonderen Schwierigkeiten zu kämpfen haben: Warum soll ich über einen Jo herziehen, der mit ungeeigneten Mitteln versucht, sich in einem Prozess zu verteidigen? Wo schon vorher klar ist, dass er damit keinen Erfolg haben wird? Was ist das denn für ein "Gegner"?  Ich käme mir vor, wie jemand, der einem am Boden liegenden noch einen Tritt verpasst!

Sowas trägt weder dazu bei, Jo bei seinen Anhängern zu diskreditieren (eher im Gegenteil), das widerlegt nicht seine Theorien und das führt auch nicht dazu, dass er vielleicht mal umdenkt. Das ist einfach Zeitverschwendung und Zeichen eines fragwürdigen Charakters:

Es gibt leider nicht wenige Leute, die selber so ein geringes Selbstwertgefühl haben, dass sie dieses Überlegenheitsgefühl brauchen, auf andere herabsehen zu können, egal wie unangemessen das in einer gegebenen Situation sein mag - ich brauche das nicht!

Nachtrag

Ich wurde darauf hingewiesen, dass Jo nun mal eine Straftat begangen habe und dass ein 12-jähriger Junge schwer traumatisiert wurde.

Dazu möchte ich anmerken: Natürlich ist ernsthafte Besorgnis um die Kinder immer legitim.  Wer sich aber nur darüber lustig macht, wie ungeschickt sich Jo beim Prozeß verhält, dem geht es halt um Schadenfreude und nicht um die Kinder.

Dienstag, 15. August 2017

Jo Conrad - Urteil im Prozess zum Fall Möbius

Folgendes schreibt Jo heute auf seiner Facebook-Seite zum Prozessausgang:

"Die Verhandlung in Wittmund ist vorbei. 
Angela Masch 6 Monate Haft ohne Bewährung, ich 70 Tagessätze a 60 Euro. 
Wir machen eine Sendung dazu. Kommt aber wohl erst morgen"

Quelle:  https://www.facebook.com/jobewusst/posts/1485997741454093?pnref=story



Wie zu erwarten war, weiss die Verwirrtenszene schon, dass es sich um ein "Skandalurteil" handelt:


Der Brüller kommt bei [0:56], wo behauptet wird, Jo wäre "ausschließlich in journalistischer Eigenschaft unterwegs". Dem Sprecher ist offenbar völlig unbekannt, dass es sich um Jos Standard-Masche handelt, wenn etwas schief gegangen ist, es im Nachhinein nur "journalistisch begleitet" haben zu wollen (->Fürstentum Germania). Ein bekannter Running Gag! Dem Video-Ersteller allerdings entgeht die unfreiwillige Komik völlig, wahrscheinlich hat er genau diese Ausrede einfach unkritisch von Jo übernommen! :-) - Bei sowas macht sie mir wieder Spaß, die Spinnerszene!

Donnerstag, 10. August 2017

Peter Fitzek zu einer Freiheitsstrafe von 2 Jahren und 6 Monaten verurteilt

Gerade meldet sich Giulia bei mir mit einer Nachricht von Mülli, der bei der heutigen Verhandlung anwesend war:

Peter Fitzek wurde vom LG Dessau-Rosslau wegen
  • unerlaubten Betreibens von Versicherungsgeschäften und 
  • 10 Fällen von Fahren ohne Fahrerlaubnis, 
  • in einem Fall in Tateinheit mit Urkundenfälschung, 
zu einer Freiheitsstrafe von 2 Jahren und 6 Monaten verurteilt.

Wegen der langen Verfahrensdauer gilt 1 Monat als bereits verbüßt. Weiterhin wurde eine Sperrzeit für die Erteilung einer Fahrerlaubnis von 3 Jahren verhängt.

Quelle: "Der goldene Aluhut"