Beamtendumm-Blog Kommentarseite

Hier entsteht jetzt das, was dem Beamtendumm-Blog noch fehlt, nämlich eine unzensierte Kommentar-Funktion (Ungesetzliches und Beleidigungen werden natürlich trotzdem gelöscht).

Abgesehen von der Zensur spioniert der Herr Beamtendumm seine Kommentatoren auf eine unangenehme Art aus: Die IP wird untersucht und er versucht, den Wohnort herauszukommen. Browserdaten wie die Email-Adresse werden bei ihm geloggt.

Das ist unakzeptabel. Wenn er keine anonymen Kommentare will, soll er klar stellen, dass jeder seinen Klarnamen nennen muss. Hintenrum die Leute ausspionieren ist respektlos gegenüber seinen Lesern und irgendwie "creepy". Uaahahaha!

Dies ist ein Entwicklungshilfe-Projekt der Lügenrheiner GmbH zur Förderung der Meinungsfreiheit beim Beamtendumm Förderverein!

Kommentare:

  1. Zum Artikel "SG Gelsenkirchen: Sensationelle Neuigkeiten"
    Wenn Du die Änderungen der Aktenzeichen für so uninteressant hälst, warum behelligst Du uns dann damit?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Antwort ergibt sich doch aus den Kommentaren zu dem Beitrag.
      https://beamtendumm.wordpress.com/2015/03/14/sg-gelsenkirchen-sensationelle-neuigkeiten/
      KOMMENTAR1
      ***Nun, zum Glück habe ich diese Mitteilung doch nicht mehr gestern gelesen, da hätte ich vor Spannung und Aufregung nicht mehr schlafen können. Die paar Cents sind es doch wert gewesen. Nun sollten Sie gewiss sein, Herr Schreiber, dass die 27 Kammer tatsächlich zuständig war, ist und bleibt.

      Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft bringen mich auf andere Gedanken. Ich schlage eine Ergänzung Ihres Kampfrufes vor:

      “Wehret den Anfängen, denn am Ende gewinnt immer der Beamtendumm Förderverein!”***
      KOMMENTAR2
      ***Aber hallo, das ist doch mal was. Zeugen die beiden Mitteilungen doch von einer herausragenden Intelligenz, der von Steuergeldern bezahlten, ” Regierungsbeschäftigten. ” Die Maschine, die die Schreiben erstellt hat, ist dafür kaum verantwortlich zu machen. Ein dreifaches Hoch dem Sanitätsgefreiten Neumann !!!!***

      Löschen
    2. "...warum behelligst Du uns dann damit?"
      Vielleicht weiß BDumm, dass es am linke Noederrhein Dummies gibt, die gerne jeden Mist lesen und kommentieren. Glückwunsch.

      Löschen
    3. "Vielleicht weiß BDumm, dass es am linke Noederrhein Dummies gibt, die gerne jeden Mist lesen und kommentieren. Glückwunsch."

      Danke!

      Löschen
    4. This is amazing! Play Clash of Clans? Visit http://maxclashgems.com - Best free source for Clash of Clans gems! I just tried that with all my clan! (GQcg9oi8wF)

      Löschen
  2. Zum Artikel "ANTONYA: Beim Lügenrheiner werden Kommentare gelöscht, um Lügen zu verdecken"
    Man kann es Dir nicht Recht machen, was? Wenn man Fehler korrigiert, ist es dem Herrn auch wieder nicht genehm ;-)
    Wann kommen noch mehr so Artikel? Die Leute wollen lachen!

    AntwortenLöschen
  3. Hier scheint es ihm wieder mal völlig die Wahrnehmung verschoben zu haben. Denn diese Audiodatei (Telefonmitschnitt der Kriminalpolizei) ist zu allem geeignet, nur nicht dazu, den Marokkaner zu entlasten, im Gegenteil.

    https://beamtendumm.wordpress.com/2015/03/23/prof-bayyoud-hab-ich-richtig-gehort/#more-19045

    Schon zwei Tage nach dem Telefonat saß der Herr Professor wie angekündigt in U-Haft und das offensichtlich nicht wegen Fluchtgefahr, wie man so gerne beschönigte, sondern wegen seiner Morddrohungen.

    Liegt es am akustischen Verständnis oder an BeDumms andersgearteter Vorstellung von dem, was eine Beleidigung ist, ab Minute 3:50 hört man Bayyoud sagen „Sie drohen mir, verfluchte Schlampe?“ und er wiederholt die v... S..., während die Kripobeamtin kurzentschlossen auflegt.

    AntwortenLöschen
  4. Also demgemäss eher zu Unrecht wegen Beleidigung und weil er sich über eine unzulässige Hausdurchsuchung beschwert hat. Gewaltausübende Personen müssen in Deutschland im übrigen gemäss der Rechtssprechung des BVerfG und des EuGH gegen schlimme böse Worte mehr resistent sein wie ein normaler Bürger.
    In dem letzten Verfahren wo BeDumm wegen Beleidigung verurteilt werden sollte musste er daher auch freigesprochen werden. Die gewaltausübende Richterin erklärte, dass man das ab können müsse wie eine Eiche gemäss dem BVerfG.

    Fluchtgefahr ist kein Straftatbestand.

    Ausserdem hat er erklärt, dass der Durchsuchungsbefehl unzulässigerweise nachträglich erstellt worden ist. Je mehr das stimmt um so mehr muss man gegen ihn vorgehen.

    Es hat ihm wohl keiner erklärt, dass unzulässige Hausdurchsuchungen in Deutschland etwas normales sind, denn dann würde er sich nicht so aufregen.

    Die Drohung ein SEK vorbeizuschicken kann man auch als Morddrohung ansehen, denn das überlebt nicht jeder.
    In dem Fall war es "nur" der Hund:
    https://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=67r7DRkOTRM

    Ob die Katzen, Hamster oder andere Haustiere auch einfach erschiessen?

    AntwortenLöschen
  5. Oh weh, man liest ja so einiges über Frau Rentina, und man ist immer mehr geneigt es doch zu glauben. Auf Beamtendumm.wordpress.com wurde das Telefonat nochmals thematisiert, auf Grundlage eines Beitrags aus Marokko.
    Tatsächlich sagt MB ab 3:54 "BEDROHEN SIE MICH, SCHLAMPE?"
    nachdem die Polizistin ihn ab 3:47 als "TOTALEN VOLLIDIOT" bezeichnet hatte.

    Also damit ging die Beleidigung tatsächlich von der Polizistin aus, und NICHT von MB.

    Wie üblich versucht Frau Rentina das zu beschönigen und zu verdrehen. Es passt halt nicht in ihre Traumwelt, dass die Beleidigungen von einer Polizistin ausgingen.

    Und nachweislich hat die Polizistin auch in ihrem Bericht gelogen, und später beim Amtsgericht in Essen. Ist alles nachvollziehbar, und bewießen.
    https://beamtendumm.wordpress.com/2015/03/29/fremdbeitrag-prof-bayyoud-die-tolldreisten-lugen-der-essener-kriminaloberkommissarin-b/#more-19126

    Sicherlich werden den Märchenerzähler um Frau Rentina und NDR, etc. auch hier wieder neue Märchen einfallen, sicherlich wird man auch hier gleich wieder neue Lügen, schön Reden und Verdrehungen zu lesen bekommen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anonym,

      wir sind hier offen für sachliche Diskussion, aber wenn Du das mit persönlichen Angriffen gegen meine Leser vermischt, bin ich offen, Deine Beiträge zu löschen ;-)

      Löschen
    2. Aber es stimmt doch in soweit alles.

      Dürfen Deine Leser andere persönlich angreifen?:
      "Hier scheint es ihm wieder mal völlig die Wahrnehmung verschoben zu haben."

      Da hat sich doch bei retina die Wahrheit verschoben und das ist vollkommen sachlich und retina ist demgemäss unsachlich. Obwohl das mit Sachlichkeit und Unsachlichkeit eigentlich gar nichts zu tun hat, denn beides ist sachlich, da es sich auf die Sache bezieht. Auch auf eine Sache bezogene Werturteile sind sachlich.

      Auch der anonyme ist ein Leser, der aber anscheindend die Wahrheit nicht sagen darf wie in China oder der DDR üblich.
      Auch der Begriff "Unsachlichkeit" wird diesbezüglich in der Jusitz gerne rechtwidrig verwendet. Unsachlich wäre es wenn er sagen würde: "Ich finde Kartoffelsuppe gut", weil sich das nicht auf die Sache bezieht.

      "Also damit ging die Beleidigung tatsächlich von der Polizistin aus, und NICHT von MB."

      Das kann man dann entweder als 2 Beleidigungen werten oder beide gemäss §199 StGB freisprechen.
      Betrachtet man beides als Beleidigung, dann hat der Prof. die besseren Karten, denn Ihm steht §193 StGB zur Seite und die erweiterte Meinungsfreiheit gegenüber gewalttätigen Behörden (auch gegenüber Politikern):
      EGMR Nr. 60899/00 – Urteil vom 2. November 2006; 1 BvR 444/13;1 BvR 527/13;
      EGMR: Weshalb man zu Ex-Präsident Sarkozy "Hau ab, Idiot!" sagen durfte
      http://blog.lehofer.at/2013/03/eon.html

      Wobei allerdings das Wort "Schlampe" evtl. als böseres Wort wie "Vollidiot" gewertet wird, da Vollidiot sachlicher ist, weil es sich mehr auf die Sache bezieht.
      Dem Prof. muss man allerdings als Ausländer wiederum ein grössere Bandbreite beimessen, da sein Vokabular evtl. nicht über einen solchen weitreichenden Umfang verfügt, dass er den Umstand, den er beschreiben wollte, sachlich korrekter hätte beschreiben können.

      Aber wie ich mittlerweile mitbekommen habe wurde er aus der U-Haft entlassen, weil noch mehr Zeugen gelogen haben.

      Löschen
    3. Hallo Justizfreund,

      ob obiges zum Fall sachlich richtig ist, darauf bin ich doch gar nicht eingegangen. Ich beschäftige mich nicht mit dem Fall "Bayyoud".

      Es wurde Rentina unterstellt, sie würde absichtlich verdrehen, und das ist eben erfunden und somit sachlich nicht richtig.

      "Auch der anonyme ist ein Leser, der aber anscheindend die Wahrheit nicht sagen darf wie in China oder der DDR üblich."

      Darf er doch. Entspanne Dich ;-)

      Löschen
  6. Zu "Niederrheiner: Umzug soll Verstand anregen"

    Eigentlich hat so ein Schwachsinn auf einem unbekannten Blog keine Antwort von mir persönlich verdient, aber so kurz vor Ostern sind wir mal großzügig:

    -Hanns-Dieter Hüsch schreibt sich mit 2 "n"
    -Er hat sich nicht abfällig über den Niederrheiner geäußert
    -Mein Blog hat zwar kein Impressum, das ist aber nicht sein Erkennungszeichen. Im Gegenteil, es ist bei nicht kommerziellen Blogs eher die Regel, kein Impressum zu verwenden. Was will der Irre damit? Mich zum Kaffee besuchen?
    -Die Pointe bei "Waldshut-Tiengen" verstehe ich nicht

    AntwortenLöschen
  7. Bitte keine Beleidigung der Person, insbesondere nicht, wenn der Realname genannt wird. Ursprüngliche Nachricht (mit ein par x von mir):

    April, April - Herr Schreiber tut nicht nur so, der ist wirklich so xxxx :)

    Lieber Herr Schreiber, ihr ganzes Tun und Handeln ist ein großer, nicht enden wollender Aprilscherz!

    Aber für manche Menschen ist eben jeder Tag der 1. April, deshalb werden sie ja auch von der Gesellschaft nicht mehr ernst genommen.

    Der Dumme merkt nicht dass er dumm ist, dafür fehlt ihm der Verstand.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. SORRY, die Gäule sind mit mir durchgegangen - Und danke fürs Ändern

      Löschen
  8. Zu "Niederrheiner hat absolut keine Ahnung"

    Hallo Beamtendumm,

    schön, dass Du Dich so sehr um mich kümmerst. Warum bist Du so geil auf meinen Privatnamen?

    Schau mal: Du hast ein Impressum, auch wenn mich Dein Klarname nicht im geringsten interessiert. Das macht auch Deine teilweise sehr niveaulosen Artikel nicht besser.

    Aber schön, dass Du mal wieder mit nutzlosem Wissen den Besserwisser spielen kannst. Jetzt könntest Du in Deiner Umgebung noch ein paar Falschparker anzeigen ;-)

    Frohe Ostern

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Noch was:

      Über einen Fall "A." konnte ich leider bisher noch nicht wirklich berichten, weil ich immer noch darauf warte, dass die Eltern mit dem FALL und nicht ihrer persönlichen Fantasie darüber an die Öffentlichkeit kommen.

      Über einen seltsamen Blog "Beamtendumm" habe ich normaler Weise nur berichtet, wenn dieser zuvor über mich berichtet hatte. Dieser verrückte Blog drang also quasi in meine private Blog-Sphäre ein ;-)

      Löschen
    2. Würde ich - warum auch immer - in Zukunft zu einem Impressum gezwungen werden, änderte das nichts an meinem Blog.

      Ich könnte damit im Bekanntenkreis angeben: Schaut mal, ich bin der bekannte Aufklärer gegen Verschwörungstheorien! Vielleicht gar keine schlechte Idee: Baby, weist Du, wer ich bin? Ich bin der Niederrheiner! ;-)

      Aber ich brauche das nicht, nicht im Moment. Weder will ich Geld damit machen, noch benötigt mein Ego das.

      Löschen
    3. Genau, und Gesetze interessieren sowieso nicht.

      Löschen
    4. Hallo Anonym,
      wie schon angesprochen:
      Dahinten parkt einer nicht richtig. Geh ihn mal schnell anzeigen ;-)

      Löschen
  9. Zum Artikel "ANTONYA: Offener Brief an WESER-KURIER"

    Beamtendumm, Du bist ein komischer Freak, aber zumindest hast Du eine gewisse Intelligenz. Glaubst Du tatsächlich, dass dieser Text von einer 13-jährigen stammt? Nicht wirklich!

    AntwortenLöschen
  10. Niederrheiner, Du bist auch ein komischer Freak, aber leider hast Du gar keine Intelligenz. In diesem Land mag ja jeder glauben, was er will, aber auf zwei Dinge muss ich Dich hinweisen:
    1. Antonya ist nicht mehr 13, sondern 14 (fast 15).
    2. Antonya HAT diesen Text selber geschrieben. Sie ist nämlich intelligenter, als ihr Leutchen hier alle glaubt. ... Oder bist Du etwa neidisch, weil sie intelligenter ist als Du???
    Wuahahahahahahaha ....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Beamtendumm, die Eltern verstecken sich hinter Antonya für ihre Propaganda. Wie beschämend!

      Und wenn es nicht so wäre, muss man sich fragen, warum ein Kind sozusagen alleine die Außenpolitik der Familie macht, während die Eltern schweigen.

      Kommt Dir nicht komisch vor, was?

      Löschen
    2. Wie jetzt, lieber Anonym, ist für dich mangelnde Rechtschreibung ein Kriterium für überragende Intelligenz?
      Vergiss nicht zu erwähnen, NDR, das Mädel ist mit 14 strafmündig und die Eltern lassen es kaltlächelnd auflaufen.

      Löschen
    3. Sich mit Judenkindern zu vergleichen, ist ja wohl eine Geschmacklosigkeit sonderhausen. A. kann das nicht wissen, die Eltern lassen es aber zu und machen es auch nicht rückgängig, nachdem es veröffentlicht wurde (wenn das ganze nicht sogar ihre Idee war).

      Mehr Beweise brauche ich nicht, dass diese Eltern offensichtlich als problematisch angesehen werden können. Und das völlig zu Recht.

      Löschen
  11. Vielleicht sollten sich die Unterstützer einmal fragen warum die Presse genau über die „Opfer“, welche von ihnen unterstützt werden, nicht berichtet.

    Vielleicht liegt es daran, dass die Unterstützer den Hang dazu haben, die Wahrheiten zu verdrehen, Wissen und Dokumente nur in Ausschnitten und Schnipseln preisgeben, so dass es in ihre eigene Wahrheit passt.

    Vielleicht liegt es daran, dass die von ihnen unterstützten „Opfer“ gar keine „Opfer“ im eigentlichen Sinne sind. Denn Opfer haben der Definition nach, unverschuldet und zu Unrecht, Schaden erlitten.

    Oder vielleicht liegt der Grund ganz nahe und ist ganz simpel.

    Liegt es vielleicht am Personenkreis, welcher diese „Opfer“ unterstützt.

    Vielleicht sind diese Unterstützer einfach nur unprofessionell und voreingenommen, so dass sie keiner für glaubwürdig hält.

    Zumindest im Fall A. Sch. kann ich mir gut vorstellen, dass die Presse sich auch heute noch dafür interessieren würde, wenn der Kreis der Unterstützer und auch die „Opfer“ selber, nicht so offensichtlich, der Szene der Verschwörungstheoretiker und Systemfeinde angehören würden.

    Und mal ehrlich, dass was in dem offenen Brief dem Weser Kurier vorgeworfen wird – einseitig zu berichten - genau das veranstalten die Unterstützerseite doch seit Monaten?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn dann die ganzen Schnipsel wenigstens in sich schlüssig wären. Da schreibt doch dieser Cäsar, der sich gerne als studierter Jurist bezeichnet http://caesar-bochum.blogspot.de/2015/02/angriffe-auf-unterstutzer.html "Stattdessen bekam sie (Angela M.) kurz darauf einen Strafbefehl vom Amtsgericht Diepholz, mit welchem sie zu einer beträchtlichen Geldstrafe verurteilt wurde. Ohne dass sie sich vorher äußern konnte!" und das, weil sie "'übel nachgeredet' haben soll."

      Dabei bräuchte man sich eigentlich nur das Video anzusehen, das er dort selbst eingestellt hat, denn da ist zu lesen, dass der Strafbefehl auf Falsche Verdächtigung lautet und sich auf "Ihre Angaben, soweit Sie sich eingelassen haben" bezieht, also Angela sich um Kopf und Kragen geredet haben muss, sonst wäre es bei übler Nachrede geblieben.

      Wie soll man Leute ernst nehmen, die noch nicht mal abschreiben können.

      Löschen
  12. Zum Artikel "Ruhig geworden bei den SonnenStaSSiDeppen"
    Schon mal aufgefallen, dass die auch andere Themen haben, neben Dir? :-DDD

    AntwortenLöschen
  13. Zum Artikel "SonnenStaSSiDeppen: Der Brüller zum Sonntag"
    "Der Blog vom Eiermann ist mein Blog."

    Du alter Impressum-Nörgler und Du anonymes Würstchen (nach Michael Vogt). Das Thema hat sich dann wohl erledigt!

    AntwortenLöschen
  14. Was ja auch der Brüller ist: Die Spinner-Szene hat doch den Fall Antonya rausgekramt, um damit zu "beweisen" *hüstel*, dass eine massive Verschwörung seitens der Gerichte und Jugendämter im Gange ist und Kinder systematisch den Eltern entzogen werden...
    Nun sind ja mittlerweile einige Jährchen vergangen und außer Antonya kann man nicht mal weitere Fälle nennen, und auch bei dem einen Fall siehts ja sehr düster aus.
    Deutlicher kann man eigentlich nicht zeigen, dass das Mumpitz ist, nur das es diese Deppen hier eher unfreiwillig tun. :-)

    AntwortenLöschen
  15. Mit einem seiner neuesten Beiträge „Leiter des Jugendamts Gelsenkirchen suspendiert“ bestätigt Herr Schreiber einmal wieder, dass es doch noch eine Gerechtigkeit gibt in unserem Staat.

    Auch ich habe den Monitorbeitrag gesehen und finde es ungeheuerlich was dort berichtet wurde. Nur frage ich mich, wenn unser Staat doch so ungerecht ist und „eine Krähe der anderen kein Auge aushackt“, warum wurde dann solch ein Beitrag von Monitor recherchiert und gesendet.
    Warum hat die Stadt Gelsenkirchen darauf reagiert und die beiden Amtsleiter suspendiert?

    Ich bin mir ziemlich sicher, dass auch die Familie Sch. an Monitor und andere Formate dieser Art herangetreten sind und bisher wollte man über deren Fall nicht berichten. Mag es vielleicht daran liegen, dass man in dem Fall des Gelsenkirchener Jugendamtes, hieb- und stichfeste Beweise hatte und es sich um einen wirklichen Skandal handelte, welcher auch aus meiner Sicht geahndet werden muss. Und sollten wir uns nicht fragen ob dies wieder einmal ein Indiz dafür ist, dass die Familie Sch., bzw. deren Unterstützer, uns in den letzten Jahren nur Schwachsinn erzählt haben.

    Wir haben in unserem Staat wirklich gute Journalisten und die sind scharf auf solche Storys, aber nur, wenn hinter der Geschichte wirklich ein Skandal steckt.

    Wen interessiert es, wenn irgendwelchen unbedeutenden Blögchen, Internet TV-Sendern, Internet-Radiosendern oder Verschwörungstheoretikern wieder einmal die Fantasie durchgegangen ist?

    Vielleicht sollten sich Herr Schreiber und Co. einmal Gedanken hierüber machen, denn schließlich ist der Fall A. (wenn denn alles so stimmt, was im Netzt geschrieben wurde) um einiges skandalöser, als das was Monitor vor einigen Tagen gesendet hatte.

    AntwortenLöschen
  16. "Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten."
    Albert Einstein

    Schöne Grüsse aus der http://www.freidenker-galerie.de

    AntwortenLöschen